Beowulf tötet Sohn von Angelina Jolie?

Leserbeitrag
146

(Maxi) Die angelsächsische Sage vom dänischen König Beowulf wird im aktuellen Jahr ein weiteres Mal verfilmt. Der Film läuft in den Kinos an und sorgt wegen einer nicht ganz unbekannten Frau für Aufsehen. Um es kurz zu machen: Man sieht Angelina Jolie nackt. Toll, ich bin begeistert und werde mir den Film so schnell es geht ansehen, gleich nach dem ich "Super Mario Galaxy" durchgespielt habe.

Beowulf tötet Sohn von Angelina Jolie?

So ein großer Blockbuster mit einer nackten Angelina Jolie zieht natürlich eine riesen Merchandise-Wolke hinter sich her. Es gibt nackte Angelina Jolie Puppen, Aufkleber und Zigarettenschachteln. Natürlich will man die neuen Medien, wie die NextGent-Konsolen und den PC nicht verschonen aber wie vermarktet man eine nackte Angelina Jolie in einem interaktiven Medium? Einen “Erotikfilm”, gerendert mit der Beowulf Technologie? Nein, so was geht natürlich nicht und aus diesem Grund macht man ein Computerspiel in dem man ebenfalls Angelina Jolie nackt sieht.

So, genug davon – zurück zum Spiel.

Kommen wir also zum offiziellen interaktiven Ableger des Spiels mit dem Namen “Die Legende von Beowulf – Das Spiel”. Einem bekennenden PC-Fan fällt sofort eines auf: Die schlechte Portierung der Steuerung. Die Grafik hingegen wurde sauber übertragen und die Figuren bewegen sich flüssig über den Bildschirm. Man merkt auch ganz schnell, dass “Beowulf” sehr stark an “God of War 2″ angelehnt ist. Und weil das so ist, gibt es natürlich auch “Quick-Time-Events” oder zu deutsch “Kontextsensitive Momente”, wo man zum richtigen Zeitpunkt die richtige Taste drücken muss.

Ihr geht als dänischer König auf Beutezug und erledigt auf verschiedenen Missionen ein Monster nach dem anderen. Das macht eine gewisse Zeit lang Spaß, aber spätestens nach zwei Stunden geht Euch das Dauermetzeln auf die Nerven. In Eurer Burg, die als Basis dient wählt Ihr Eure Missionen aus und metzelt Euch durch Gegnerhorden.

Außerdem werdet Ihr neben der nackten Angelina Jolie noch etwas sehen: Blut. Rohe Gewalt steht bei “Beowulf” ganz oben und hat völlig zurecht keine Jugendfreigabe bekommen. “Beowulf” ist mit knapp 50

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz