Gran Turismo 5 - KI doch nicht so blöd?

Leserbeitrag
6

In einem kürzlich veröffentlichten Video wurde die künstliche Intelligenz des PS3-Rennsimulators Gran Turismo 5 und die des xBox-360-Pendants Forza Motorsport 3 verglichen. Dabei schnitten die Gegner im ersteren eher schlecht ab: Anstatt dem Auto, welches mitten in der Straße platziert wurde, auszuweichen, fährt eines nach dem anderen hinten rein. In Forza wichen die Autos brav aus; ein Todesurteil für die GT5-KI?

Mitnichten! Wie ein nun veröffentlichtes Video beweist, war die Platzierung der beiden Autos ein wenig unvorteilhaft für Vergleichzwecke. Soll heißen, in GT5 war das Auto an einer engen Haarnadelkurve platziert, bei der es keine große Ausweichmöglichkeit gibt, und in Forza war das Auto am Rand der Strecke platziert, was für die KI kein großes Problem sein sollte. Flugs wurde in Forza das Auto entsprechend des GT5-Boliden platziert, und das Ergebnis spricht für sich: Alle folgenden Raser fahren dem Lockvogel mit voller Wucht ins Heck.

Umgekehrt weichen auch die Gegner aus Gran Turismo 5 brav aus, wenn der Spieler sich am Rand der Strecke abgestellt hat. Die KI von GT5 ist also keineswegs dümmer, sondern wurde nur dümmer dargestellt; ob das mit Absicht geschah, lasse ich mal offen.

Das besagte YouTube-Video findet ihr in den Quellen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz