Need For Speed: Shift 2 - Entwickler üben Kritik an Gran Turismo 5 und Kollegen

Leserbeitrag
4

Laut Andy Tudor, Lead Designer für Shift 2 bei Slightly Mad Studios, haben die Renn-Simulations Entwickler von Gran Turismo 5 und Forza 3 da was Falsch verstanden: ”Wir packen nicht einfach 1000 überflüssige Autos ins Spiel. Beide dieser Spiele sind deshalb für mich fast wie Auto-Lexika. Man hat 1000 Autos und 1000 Strecken und das Spiel besteht nur darin, Geld für das nächste Auto zu verdienen um damit Geld für das übernächste zu holen. Es ist Schinderei, fast wie Briefmarken-Sammeln”

Seiner Meineung nach würde deswegen der fahrspaß vergessen werden:”Der Spaß findet hinter dem Lenkrad statt. Man fühlt dass man im Grenzbereich fährt, das Letzte herausholt und in den (frei konfigurierbaren) Wagen sitzt, die cool und relevant sind.Wir nehmen das Autolog-Feature, bekannt aus Need for Speed: Hot Pursuit, erweitern es um neue Funktionen und verbessern den Kern des Spielgefühls ? und packen nicht einfach nur fünf Variationen vom 1986er Toyota Corolla oder so etwas dazu”.

 

Kein Mensch würde 500 Autos sammeln, sondern eher 10 bis 15, behauptet Tudor ausserdem.Trotz aller Kritik möchte Tudor mit Shift 2 Arcade sowie Simulationsfans ansprechen.

Weitere Themen: Shift 2: Unleashed, Need for Speed: Shift Demo, Need for Speed: Shift

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz