Mercenaries 2 - World in Flames - Bewaffneter Urlaub

Leserbeitrag
28

(Dennis) Mache Leute nennen mich einen Pyromanen und haben damit sogar Recht. Mercenaries 2 ist daher ein Spiel nach meinem Geschmack. Als Söldner gehe ich nun in Venezuela meiner Arbeit nach und werde ein paar Löcher ins Land sprengen.

Mercenaries 2 - World in Flames  - Bewaffneter Urlaub

Anfang September wird “Mercenaries 2 – World in Flames” in den Läden stehen. Neben den aktuellen Next Gen Konsolen wird es auch für Besitzer einer Playstation 2 oder eines PCs erscheinen.

In den ersten Minuten erinnert das Spiel stark an große Hits wie “Just Cause” oder “GTA”. Der neue Präsident Venezuelas hat uns übers Ohr gehauen und uns sogar eine Kugel in den Hintern gejagt. Das er dafür bezahlen muss, davon sind wir überzeugt und so beginnt die Jagt auf Rache im instabilen Venezuela.

Neben einem obligatorischen Pool diverser Waffen, sind wir auch häufig mit Fahrzeugen unterwegs. So steht es uns frei, einem ahnungslosen Passanten den Roller zu klauen oder sogar per Panzer oder Helikopter in den Krieg zu ziehen.

Grafisch haben wir schon besseres erlebt und die große Explosionsorgie ernüchtert schnell, wenn wir merken, dass unsere Umgebung nur bedingt zerstörbar ist. Nach wenigen Minuten kreuzen fahrerlose Vehikel unseren Weg, die sich von Geisterhand steuern und deren Texturen oft matschig wirken.

Großer Pluspunkt ist der kooperative Modus, der uns ermöglicht, zu zweit auf den Diktator los zu gehen. Mit wenigen Handgriffen sitzt ihr zu zweit im Panzer und sprengt euch den Weg frei. Leider schafft es “Mercenaries 2″ nicht ein “Just Cause” zu übertreffen und reiht sich bei den anderen Durchschnittspielen ein.

Weitere Themen: Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz