Grand Theft Auto IV- Infos von der E3

Leserbeitrag
25

(Pat) Nicht alle Spieleentwickler auf der E3 haben bebilderte Höhepunkte Ihrer zukünftigen Hoffnungsträger preisgegeben. Rockstar zum Beispiel konnte für Ihren Jahreshöhepunkt "GTA IV" auf das Messelicht verzichten und hat dem zweiten Trailer frühzeitig Luft gemacht. Dennoch hat die New Yorker Trendschmiede auf der E3 massig Trockenfutter verstreut. Eine erste Ration gibt es hier zu kosten..

Grand Theft Auto IV- Infos von der E3

Einer von Nico Bellic Verbündeten wird Little Jacob heißen und einen karibischen Waffenhändler spielen. Für einen Waffenkauf wird man keine beschwerliche Reise mehr antreten müssen, sondern kann die gewünschte Ware bequem per Anruf ordern. Auch in elektronischer Datenverarbeitung wird Nico bewandert sein und jeden Computer nutzen können, um im Internet zu surfen und alle Infos der Stadt abzurufen.

Die Staatsmacht wird noch aggressiver gegen Gesetzesbrecher zur Tat schreiten. Es soll sogar in manchen Situationen ratsamer sein, ein Taxi zu nehmen, anstatt den großen Autodieb raushängen zu lassen. Hat man sich eins geschnappt, kann man die Fahrt per Tastendruck unterbrechen oder auch überspringen. Es wird auch eine Anwaltskanzlei namens Goldberg, Ligner & Shyster geben. In einer Mission wird Nico die Aufgabe haben Goldberg umzubringen. Zu diesem Zweck wird man im Internet Café “Tw@ Café” seinen Lebenslauf hochladen können, um ein Vorstellungsgespräch mit dem Anwalt zu vereinbaren.
Insgesamt werden die Kommunikationsmethoden eine große Rolle spielen. So werden bestimmte Zielpersonen identifiziert, indem man sie über das Handy anruft. Derjenige, der in der Menschenmenge das Handy herausholt, muss sodann das Zeitliche segnen.

Änderungen hat schließlich das altbewährte Fahndungssystem erfahren. Es gibt bei GTA IV zwar noch die Sterne, die anzeigen wenn man auf frischer Tat ertappt wurde. Jedoch werden diese mit einem Symbol auf dem Radar unterlegt, anstatt wie bisher je nach Schweregrad bis zu drei Sterne zu kriegen. Je mehr Sterne man bekommt, desto größer wird der gefahndete Bereich auf dem Radar. Erst wenn man diesen Bereich verlassen hat, beginnt der Stern zu flackern um nach einiger Zeit wieder zu erlöschen. Befindet sich Nico auf der Flucht und wird von der Polizei entdeckt, verschiebt sich das Zentrum des Kreises auf dem Radar zur Position des Spielers, so dass die Polizei irritiert wird und einen nicht mehr findet (wie bei “Vice City”).

Zu guter Letzt verriet man einige der Locations in Liberty City. So wird der Times Square “Star Junction” heißen und ein weiterer Ort Castle Gardens. Jede Straße wurde mit einem Namen versehen, wobei das der Polizei auf der Jagd nach Kriminellen dienlich ist. Wird man beispielsweise in einem bestimmten Geschäft in Star Junction von der Polizei entdeckt, hört man diese Fahndungsangabe über das Radio. Um sich vor der Polizei zu verstecken, werden Shoppingmöglichkeiten wie die Ladenkette Perseus eröffnet, in der man Klamotten, Anzüge und Schuhe kaufen kann.

Im Onlinespiel wird es einen Modus geben, in dem man eine bestimmte Person ausfindig machen muss, um sie zu eliminieren- ähnlich wie im Solomodus. Weitere Infos zum Onlinemultiplayermodus lassen noch auf sich warten.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du GTA? (Quiz)
Wie viele Spiele (ohne Add-Ons) gibt es in der GTA-Serie insgesamt?
Falls ihr bei dieser Frage zwischen einem mehr oder weniger schwankt, ist es im Zweifelsfall genau die andere Antwort.

Weitere Themen: E3, GTA 4 Demo, Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz