1 von 12

Games sollen in erster Linie Spaß machen und Regeln sind in erster Linie da, um gebrochen zu werden. In Anbetracht dessen ist es nicht überraschend, dass es viele Games gibt, die mehr Spaß machen, wenn sie falsch gezockt werden. Ich erinnere mich an unzählige Stunden, die ich in Ocarina of Time mit Angeln verbracht habe oder an meine Reisen ins Pokémon-Casino, um eines der süchtig-machenden Mini-Games zu zocken.

Es gibt aber Spiele, die du auf noch viel kreativere Weise falsch spielen kannst. Dann machst du mehr, als dich nur auf Nebenquests oder Mini-Games zu konzentrieren. Du tust Sachen, die die Entwickler (vermutlich) gar nicht geplant hatten. Du weichst also vom eigentlichen Spielprinzip ab und entwirfst so deinen eigenen Spaß. In manchen Games macht diese Vorgehensweise sogar mehr Bock als das eigentliche Spiel.