GTA 5 Release: Alle Protagonisten der Grand Theft Auto-Reihe

Mit Michael, Trevor und Franklin wagt Rockstar in „GTA 5“ offenbar mal was Neues. Wird auch Zeit! Wer alle GTA-Charaktere der Reihe noch einmal Revue passieren lässt, der wird nämlich ein allzu bekanntes Muster in der Charakterisierung der bisherigen GTA-Protagonisten erkennen: Loyalität, ein viel zu hitziges Gemüt und der unstillbare Durst nach Rache – das sind die wichtigsten Zutaten der „Grand Theft Auto“-Persönlichkeiten. Wir blicken zurück und stellen euch vor dem GTA 5 Release noch einmal alle Spieler-Charaktere seit dem 2001er „GTA 3“ vor. Natürlich nur, damit ihr uns verraten könnt, welcher euer Lieblingscharakter war und mit welchem ihr so gar nicht warm geworden seid.

GTA 5 Release: Alle Protagonisten der Grand Theft Auto-Reihe

Claude: Grand Theft Auto III

Claude, auch bekannt als Fido, Kid oder „Handsome Handyman“, ist Amerikaner und wurde 1973 in San Fierro geboren. Ein ruhiger, eher seriöser Zeitgenosse, der sich in “Grand Theft Auto III” nicht ein einziges Mal zu Wort meldet. Dafür führt Claude jeden Auftrag mit beispielloser Determiniertheit aus. Wenn man´s genau nimmt, hat Claude ein ernsthaftes Problem mit Emotionen, denn obgleich ihn die rachegetriebene Suche nach Catalina ziemlich mitnehmen sollte, ist Claudes ständig gehobener Zeigefinger schon das höchste seiner Gefühle. Ein Mann der Tat.

Ein Zitat: »Oh!«

Tommy Vercetti: Grand Theft Auto: Vice City

Tommy Vercetti, aka Thomas, “The Harwood Butcher“ oder auch “Mr. V“, ist Amerikaner italienischer Abstammung. Tom wurde 1951 in Liberty City geboren und kann durchaus als “stürmische Natur” bezeichnet werden. Leicht reizbar, sehr temperamentvoll und extrem gewaltbereit tut´s aber ehrlich gesagt auch. Im Gegensatz zu den meisten anderen Charakteren der Reihe zeigt Tommy Vercetti nämlich kaum Mitleid beim munteren Morden und sieht sich dabei auch nicht als Opfer schicksalhafter Umstände, die ihn zu extremen, aber bedauerlichen Maßnahmen treiben. Vercetti ist einfach ein echter Gangster – egoistisch, gierig, gewissenlos und ein ziemlich fieses Arschloch.

Ein Zitat: »Was habe ich dir gesagt? Keine riesigen Haie!«

Mike: Grand Theft Auto Advance

“ Grand Theft Auto Advance“ verzichtet weitestgehend auf Storytelling und das musste der arme Mike natürlich ausbaden. Ihn etwas blass zu nennen, ist dabei also noch nett gemeint. Allerdings lassen sich gewisse Parallelen erkennen. Wenn die Charaktere in GTA etwas gemein haben, dann wohl dass sie alle großen Wert auf Loyalität legen. Eine Tatsache, die sicherlich dem Mafia-Genre Rechnung trägt, aus welchem Rockstar seine größten Einflüsse bezieht.

 

Carl Johnson: Grand Theft Auto: San Andreas

 

Carl Johnson, besser bekannt als CJ oder auch „Busta“, wurde 1964 in Los Santos, San Andreas geboren. CJ stellt in der GTA-Reihe eine Ausnahme dar. Hatte man es im Franchise bisher vor allem mit ausgemachten Soziopathen zu tun, so legte Entwickler Rockstar Carl Johnson als einen jungen, naiven Mann mit einem Gewissen an. Mehr noch, CJ bereut manche seiner kriminellen Taten sogar und zeigt mehr als einmal Reue und Gnade. Zudem stellt der Ghetto-Emporkömmling das Wohl seiner Gang und das der Grove Street durchaus über sein eigenes und lässt damit eine höhere moralische Instanz als sein Ego erkennen.

Ein Zitat: »Du hättest weglaufen sollen«

Toni Cipriani: Grand Theft Auto: Liberty City Stories

Antonio “Toni” Cipriani, geboren in Portland, Liberty City, Sohn von Ma Cipriani und Mr. Cipriani, ist ein laufendes italo-amerikanisches Kilschee. Für „GTA 3“-Spieler war Toni kein unbekanntes Gesicht, allerdings hat der PSP- und PS2-Protagonist in  “Liberty City Stories” einige Kilos verloren, was vor allem seiner Mutter viel Kummer bereitet. Überhaupt ist Tonis Mutter der Schlüssel zu seiner Persönlichkeit. Alles in seiner ansonsten von Gewalt, Wahnsinn und Vertrat geprägt Ganoven-Welt scheint sich am Ende irgendwie doch um die liebe Mama zu drehen. Ob Toni sich als Muttersöhnchen bezeichnen würde, sein mal dahingestellt, denn wie alle “GTA”-Charaktere vor ihm, neigt auch er zu extremen Gewalttaten, die auch gerne mal eine Axt beinhalten.

Ein Zitat: »Niemand, und ich meine Niemand, legt sich mit Toni Cipriani an!«

Victor Vance (Grand Theft Auto: Vice City Stories)

Vic wurde 1986 in Florida geboren, ist ein ausgebildeter Soldat und lebte eine Zeit lang in Vice City. Von allen Charakteren in GTA dürfte Vic wohl der mit Abstand vielschichtiges sein. Wenngleich er von seinen Vorgängern das unberechenbare Temperament und den Willen zur Gewalt geerbt hat, so steht Vics Geschichte doch auch für den tragischen Versuch, seine schwierige Familie und damit sein Leben in den Griff zu bekommen. Victor Vance darf ein Herz sein Eigen nennen und er verliebt sich im Laufe der „Vice City Stories“ sogar in hübsche Louise. Genre-gemäß werden sein Gewissen und seine Empathie ihm aber letztlich zum Verhängnis.

Ein Zitat: »Vic Vance meldet sich zum Dienst, Sir!«

 

Niko Bellic: Grand Theft Auto 4

Nikolai “Jimmy“ Bellic wurde 1978 in Jugoslawien geboren. Krieg und Rache sind die zentralen Motive seines Lebens. Zum einem droht er unter dem Gewicht seiner grauenvollen Kriegserfahrungen zu zerbrechen, zum anderen stellen ungesühnten Verbrechen auch seine größte Motivation dar. Niko ist erfüllt von Schuld, gezeichnet vom Verlust seines Idealismus und ein zutiefst zynischer Zeitgenosse. Niko wird in „Grand Theft Auto 4“ mitunter sogar als ein echter Heuchler portraitiert, er ist zum Beispiel jemand, der tiefes Mitleid für einen Verlust zeigen kann, obwohl er den Mord, der zu diesem Verlust führte, kurz zuvor selbst begangen hat. Niko Bellic zeichnet sich darüber hinaus durch seine Aversion gegenüber Drogen und seinen ausgeprägten, familiären Beschützerinstinkt aus. Ach so, natürlich hat auch Niko mal wieder ein Problem mit Wutausbrüchen.

Zitat: »Gott segne diese Stadt«

 

Johnny Klebitz: Grand Theft Auto: The Lost and Damned

Jonathan Klebitz, aka “Johnny The Jew“, “Klebitz The Heeb“ oder auch “Johnny Boy“, wurde 1974 in Acter, Alderney geboren und bekommt von Rockstar die Loyalitätskarte in ihrer reinsten Form ausgespielt. Sein Boss baut Mist, doch Johnny kann so lange nicht aus seiner loyalen Haut, bis es mal wieder zu spät ist. Interessanter ist da schon sein ausgesprochen ausgeprägter Hass auf die amerikanische Elite, deren Lebensstil er mit jeder Faser seiner Biker-Jacke missachtet. Schön gebrochen wird dies durch die zarte Andeutung einer möglichen Freudschaft zum Politiker Tom Stubbs, der zwar das von Korruption und Heuchelei geprägte Schweinesystem für Johnny bestens repräsentiert, sich aber eben auch als vertrauensvoll erweist.

Zitat: » Tja, jetzt wo du´s sagst – mir ist tatsächlich etwas mulmig«.

Luis Fernando Lopez: Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony

Luis Fernando Lopez, besser bekannt als „Double L“, „Mr. Big Shot“ und „Captain Downtown“, wurde 1983 in Liberty City geboren und hat einen Dominikanischen Migrationshintergrund. Luis hat Glück gehabt, denn seit er für Gay Tony arbeitet, hat nicht nur seiner Gang-Vergangenheit den Rücken zukehren können, in Tony hat er auch eine Art Vater-Figur gefunden und eine Karriere als Türsteher starten können. Zwar sehen seine alten Freunde diese Entwicklung zum Nachtclub-Yuppie nicht gerade positiv, aber Luis freut sich über jede Menge Sex mit schönen Frauen.

Ein Zitat: »Ich denke, ich bin ganz gut mit Menschen.«

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz