Guild Wars 2 – Hands-On: Episch geht auch online

von

MMOG-Fans kennen das Phänomen: Man will sich nicht nur auf stures Gemetzel der Mobs beschränken, sondern die Geschichte aufsaugen, die kleinen Details der Welt erkunden. Doch statt spannender Quest-Erläuterungen konfrontieren uns die Entwickler mit öden Textwüsten. Auch Guild Wars gehörte zu den Kandidaten, die zwar ein unterhaltsames Spiel boten, oft genug jedoch an der erzählerischen Komponente scheiterten. Das soll und das wird sich mit Guild Wars 2 ändern.

Guild Wars 2 – Hands-On: Episch geht auch online

Schon der Beginn des Abenteuers ist ganz anders gestaltet, als beim Vorgänger. Anstatt nur in einigen zentralen Hubs auf Mitspieler zu treffen und ansonsten in instanzierten, privaten Levels auf Monsterjagd zu gehen, treiben sich in einer persistent erscheinenden Umgebung die Presse-Kollegen mit ihren Alter Egos herum. Bereits diese Änderung vermittelt ein ganz anderes Zusammengehörigkeitsgefühl und soll wegweisend für die Dauer der gesamten Demonstration sein. Bevor man sich in den ungewohnten, aber hübschen Landschaften verliert, erweckt jedoch ein Scout-NPC unsere Aufmerksamkeit.

Dabei handelt es sich um eine höchst sinnvolle Neuerung, von der sich so mancher Konkurrent eine Scheibe abschneiden sollte. Diese im ganzen Spiel untergebrachten Gesellen verhindern, dass aufgrund von Orientierungslosigkeit Frust aufkommt. Sie weisen uns mit einer grafischen Einführung nämlich in jedes neue Areal ein, heben wichtige Orte und Personen hervor und zeigen, wo die neuen dynamischen Events stattfinden. Doch keine Angst, sie nehmen euch nicht die Aufgabe ab, die Gegenden gründlich zu erkunden. Zum einen sind die Scout-Tipps fakultativ und zum anderen dienen sie mit ihren eher oberflächlichen Hinweisen als erste Einstiegshilfe, die den Sprung ins kalte Wasser angenehmer gestalten.

Bevor wir aber überhaupt so weit kommen, muss als Erstes selbstverständlich eine Spielfigur angelegt werden. Bereits hier zeigt sich die neue Ausrichtung von ““, die laut Entwickler ArenaNet mehr “tatsächliches Rollenspiel bieten soll”. Anstatt nur einige beliebige Attributswerte zusammenzuklicken, beantworten wir während des Prozesses der Charaktergenerierung eine Reihe von Multiple-Choice-Fragen, die Aufschluss über die Vergangenheit und die Gesinnung des kommenden Helden geben. Auf diese Weise erhalten sie eine glaubhafte Biografie, eine personalisierte Hintergrundgeschichte, die schließlich die endgültige Persona definieren. Am Ende dieses Vorgangs steht eine individuelle Introsequenz, in die alle getroffenen Entscheidungen einfließen und den Start einer persönlichen Legendenbildung einläuten.

Dies ist natürlich nur der erste Baustein auf dem Weg zum Mythos, dem viele Höhepunkte folgen können. Denn diese private Erfolgsgeschichte schreibt Guild Wars 2 auch im Anschluss weiter, zimmert eine persönliche Rahmenhandlung, die neben den übrigens Quests und Mob-Metzeleien abläuft. Diese Zyklen spielen in individuellen Instanzen, die jedoch auf Wunsch auch Mitstreiter betreten dürfen. Es ist bezeichnend, wie viel Mühe man sich gibt, den Gamer, respektive die Spielfigur, als ernst zu nehmenden Teil dieser Fantasy-Welt einzubinden. Dazu gehört, dass man das Gefühl hat, von den NPC-Charakteren als vollwertiges Mitglied der Jagdgemeinschaft akzeptiert zu werden. Wo die Genre-Konkurrenz uns mit endlosen Textwüsten langweilt, arrangiert ArenaNet Quest-Dialoge in stilisierten Animationsfilmchen, in denen das Feedback der computergesteuerten Figuren auf unsere Taten spürbar ist.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Guild Wars 2

  • von Leserbeitrag

    In GuildWars 2 wurde erneut eine neue Klasse veröffentlicht. Mit ordentlich Feuerkraft wird sich der Kommandosoldat durch die Schlachtfelder von GW 2 kämpfen. \"Wenn es blutet, kann ich es töten\", so der Kommandosoldat. Mit ihm nimmt GuildWars 2 ganz neue Dimensionen...

  • von Leserbeitrag

    Für die deutschen Guild Wars-Fans - oder für Fans deutscher Sprachausgaben im Allgemeinen - hat der ArenaNet Blog nun etwas ganz Besonderes online gestellt. In einem rund achtminütigen Video erhalten wir einen Einblick in die Entstehung der deutschen Sprachausgabe...

Weitere Themen: Guild Wars, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, NCSoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz