Half-Life 2: Entity Hunter & News Rund um Windows Vista

Leserbeitrag
64

(Tim) Fiese Tauben, Melonen oder Explosive Fässer, bei Half-Life 2: Entity Hunter fliegt so einiges durch die Luft. Diese Dinge dann vom Himmel zu holen, macht nicht nur dem dreijährigen Sohn des Entwicklers, sondern auch bis zu zwölf gleichzeitig um die Wette ballernden Online-Spielern Spaß. Wir haben uns die Mini-Mod einmal etwas genauer angeschaut und berichten zudem über die jüngsten News Rund um Windows Vista!

Half-Life 2: Entity Hunter & News Rund um Windows Vista

Gerade einmal 15 MByte ist die für die Source-Engine programmierte Modifikation “Entity Hunter” schwer und das Spielprinzip kommt gänzlich simpel daher: Allerlei aus “Half-Life 2″ bekannte Dinge (Vögel, Melonen, Toiletten, Kisten etc.) fliegen durch die Luft und müssen vom Spieler mit Pistole oder Armbrust so schnell wie möglich vom Himmel geholt werden.

Was sich ein wenig nach der erwachsenen Variante von “Moorhuhn” anhört, ist es auch! Laut der offiziellen Homepage des Entwicklers entstand die Mod einzig und allein aus dem Grund, das der dreijährige Sohn gerne “Half-Life 2″ spielt, dem Entwickler dies aber zu brutal wäre. Daher hätte er seinem Sohn einfach einige Maps basteln wollen, auf denen er auf zufällig auftauchende Objekte schießen kann.

Einst also für einen dreijährigen kreiert, stehen den “Entity Hunter”-Spielern nun bis zu zwölf Schießkabinen auf einem Server bereit. Wer in Sachen “Half-Life 2″ eher auf Singleplayer Action steht, sollte einen Blick auf die jüngst erschienende Mod “CSS SCI FI” werfen!

Quiz wird geladen
Quiz: Half-Life 3: Wie viel weißt du über die Gerüchte zum Valve-Spiel?
Wann tauchte der erste Hinweis zu Half-Life 3 auf?

Weitere Themen: Microsoft Windows, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz