Zurück in die Vergangenheit mit Half-Life 2: Age of Chivalry

Leserbeitrag
125

(Tim) Heute Abend geht es mit Half-Life 2 ins Mittelalter. Age of Chivalry ist, abgesehen von Pirates Vikings Nights, die erste Modifikation für Half-Life 2, die einen die Schwertkämpfe der Vergangenheit erleben lässt. Dabei geht es allerdings nicht nur mit gewetzten Klingen in die Schlacht, sondern auch mit Pfeil und Bogen, Brandsätzen und Katapulten. Seid dabei!

Zurück in die Vergangenheit mit Half-Life 2: Age of Chivalry

Mit “Age of Chivalry” für “Half-Life 2″, entführen wir Euch heute ins Zeitalter der Ritterlichkeit. Zumindest wenn man den Titel wortwörtlich übersetzt…

Im typischen “Gut gegen Böse”-Kampf bekriegen sich in “Age of Chivalry” die ‘Agathia Knights’ mit den Rittern des ‘Mason Order’. Das Spielprinzip erinnert dabei stark an den aus “Unreal Tournament” bekannten Assault-Modus. Ein Team übernimmt immer den Part des Angreifers und muss verschiedene Aufgaben erfüllen. Dazu gehört zum Beispiel der Wiederaufbau einer vor einer Burg gelegenen Brücke, um dem Belagerungsturm den Weg zu ebnen. Dass jeweilis andere Team muss natürlich versuchen dies tunlichst zu vermeiden.

Nachdem Ihr Euch für ein Team entschieden habt, steht Ihr vor der Wahl zwischen den auf beiden Seiten identischen Klassen Archer, Footman und Knight, die sich jeweils in Rüstung, Durchschlagskraft und Geschwindigkeit unterscheiden. Zusätzlich kann jede Klasse eines von drei Waffenpaketen mit in die Schlacht nehmen.

Mittlerweile stehen zehn Schlachtfelder zur Verfügung, wodurch jeder Server seinen eigenen dynamischen Feldzug laufen lassen kann. Der Ausgang einer Schlacht, entscheidet dann über die nächste Map. Das heißt ein Team kann sich nach und nach bis zur gegnerischen Festung vorkämpfen, um sie dort in einer finalen Schlacht zu schlagen.

Quiz wird geladen
Quiz: Half-Life 3: Wie viel weißt du über die Gerüchte zum Valve-Spiel?
Wann tauchte der erste Hinweis zu Half-Life 3 auf?

Weitere Themen: Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz