Halo 4: 343 Industries “hat noch viel zu lernen”

von

Im November veröffentlichte 343 Industries seinen ersten richtigen Titel. Der Launch von Halo 4 war zwar ein Erfolg, Gründer Frank O’Connor möchte beim nächsten Spiel die wenigen Fehler aber noch korrigieren.

Halo 4: 343 Industries “hat noch viel zu lernen”

Auf Halo Waypoint ließ O’Connor das vergangene Jahr Revue passieren und deutete zudem an, was man in Zukunft bei 343 Industries so vor hat. Natürlich steckt man schon mitten in den Planungen zu Halo 5, welches voraussichtlich auf der nächsten Xbox erscheinen wird – und die Fehler des Vorgängers beheben soll.

“Wir haben noch viel zu lernen. Wir haben viele Fehler gemacht. Wir können es besser”, so O’Connor. “Aber ich bin unglaublich stolz auf das Team und das von ihnen kreierte Spiel. (…) Halo 4 ist das beste und am schnellsten verkaufte Spiel der Reihe. Es bekam Lob von den Kritikern. Es hat Awards gewonnen, von ‘Beste Grafik” bei den VGA 2012 bis hin zu Game of the Year der Inside Gaming Awards. Wir haben die Engine verändert. Wir haben das Universum ausgebaut. Wir sorgten für Innovationen in Storytelling, Technologie und sogar Marketing.”

Halo 4 Fans dürfen sich nächsten Monat übrigens auf den zweiten DLC freuen. Das “Majestic Map Pack” erscheint Ende Februar und bringt drei neue Maps. Zudem wird es auch weiterhin neuen Content für den Spartan Ops Modus geben.

Via: OXM

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Waypoint

Weitere Themen: Microsoft Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz