Halo 4: 343 sieht Potenzial für Microtransactions

Was Call of Duty kann, das kann Halo auch. Fans des Masterchief-Franchises müssen sich in Zukunft vielleicht ebenfalls auf Microtransactions einstellen.

Halo 4: 343 sieht Potenzial für Microtransactions

Halo 4 Executive Producer Dan Ayoub verriet gegenüber DigitalSpy, dass man bei 343 Industries dem Konzept von Microtransactions durchaus nicht abgeneigt ist. Letztendlich sei es jedoch von der Einstellung der Fans abhängig.

“Halo hat definitiv das Potenzial für diese Dinge. Wir können noch nicht viel über unsere Zukunftspläne reden, aber die Fans von Gears scheinen es zu mögen. Und wenn wir denken, dass es auch unserer Community gefallen würde, dann überlegen wir ernsthaft darüber nach.”

Zuletzt führte bereits Activision Microtransactions in Call of Duty: Black Ops 2 ein, Spieler können sich hier nun etwa besondere Waffen-Skins zulegen.

Via: VG247

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Halo 4

Weitere Themen: Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz