Halo 2 – Bungie war traurig über die Server-Abschaltung

Leserbeitrag

Im vergangenen April hat Microsoft den ganzen Xbox Live-Support der ersten Xbox Generation vom Netz genommen, allerdings spielten noch einige Spieler Halo 2 auf einem gleichen Server. Damit wollten sie sich an einem stillen Protest gegen Microsoft beteiligen. Erst als der letzte Spieler aus dem Server ging, war der Online-Modus von Halo 2 komplett offline.

Jetzt hat Brian Jarrard von Spielentwickler Bungie in einem Interview verraten, dass man über die Server-Abschaltung traurig war.

”Natürlich war es ein trauriger Moment. Es war wirklich bemerkenswert, wie lange und erfolgreich Halo 2 gelebt hat. Meinem Verständnis nach war Halo 2 das erste originale Spiel auf Xbox Live – vom Tag des Starts bis zum Tag der Abschaltung. Und selbst als es stillgelegt wurde, waren noch immer mehrere Tausend Spieler pro Tag auf den Servern aktiv”, so Jarrard.

Allerdings war Jarrad in Halo 2 nie ein guter Spieler gewesen:

”Ich persönlich hatte eine wirklich schreckliche Zeit, als ich versuchte das Spiel zu spielen. Mir wurde ständig in den Arsch getreten und es war nicht so sehr spaßig. Aber wir haben natürlich einige wirklich tolle Erinnerungen, und wir werden einige der bekannten Karten und ein bisschen vom Gameplay in Reach integrieren.”


Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Server, Bungie Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz