Moonshot Games - "Man muss sich auf drei oder vier Sachen konzentrieren"

Leserbeitrag

Der Indie-Entwickler Moonshot Games wurde von einigen früheren Mitarbeitern der Halo Macher Bungie gegründet – die Herren kenn sich also mit größeren Projekten aus. Für kleinere Studios hat Managing Director Michel Bastien nun einen Tipp parat: Sie sollen sich nicht zuviel vornehmen.

”Man muss sich drei, vier Dinge vornehmen und sich wirklich darauf konzentrieren. Falls man sich mehr als das vornimmt, ist es unwahrscheinlich das es funktioniert – einfach weil man nicht die Ressourcen dazu hat. Ich denke es gibt eindeutig einen Platz für Spiele mit geringerem Umfang.”

Im Interview mit Gamasutra wurde Bastien auch gefragt, ob er sich vorstellen kann mal wieder an einem größerem Projekt zu arbeiten. Der Kanadier meint dazu:

”Ich glaube nicht, dass jemand von uns abgeneigt wäre wieder einen großen AAA Titel zu machen. Wir haben mit Sicherheit nicht die Wahl getroffen Moonshot zu gründen und an dem neuen Spiel zu arbeiten, weil wir denken das es keinen Spaß mehr macht AAA Games zu entwickeln.”

Derzeit arbeitet Moonshot Games am 2D Side-Scroller Fallen Frontier, welcher 2012 für PC und Konsolen erscheinen soll.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Halo? (Quiz)
In welchem Jahr spielt Halo Reach?

Weitere Themen: Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz