Halo: "Jeder wollte einen Halo-Film"

Steven Drewers

Vor einiger Zeit war schon einmal ein Halo-Film geplant. Und zwar mit Peter Jackson als Regisseur und Danzel Washington in der Hauptrolle. Daraus ist nur leider nichts geworden.

Die Pläne für einen solchen Film mögen zwar auf Eis gelegen haben, wurden aber nicht verworfen. Frank O’Connor, der Verantwortliche für das Halo-Franchise bei Microsoft bestätigte dies in einem Interview mit dem New York Videogames Critics Circle. “Es wird einen Halo-Film geben”, so O’Connor. “Jeder wollte einen Halo-Film, der Regisseur, Microsoft, die Leute in den Chefetagen der Film-Industrie”.

Da aber alle Lizenzen bei Microsoft liegen war das Projekt aber für die Film-Industrie relativ uninteressant, und die Verhandlungen scheiterten. “Das Problem war, dass das Filmunternehmen kein Geld abseits des Films damit verdienen konnte”. Soll heißen, Microsoft hätte an allem, ausnahmslos allem verdient. O’Conner ist dennoch überzeugt davon, dass es einen Film geben wird, oder eine Serie im Stil von Band of Brothers. “Wir brauchen keinen Film. Aber wir hätten gern einen. Wir wollen, dass die Mütter von Videospielern den Film sehen, weil sie unsere Charaktere lieben würden. Vielleicht finanzieren wir es im Endeffekt selbst”.

Na dann mal auf gutes Gelingen!

Quelle: nygamecritics

Weitere Themen: Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz