Hitman: Absolution - Zugänglicher, aber immer noch für Core-Gamer

Maurice Urban
4

Das der fünfte Hitman Teil kommt ist nun seit einiger Zeit klar, doch was für ein Spiel erwartet und mit Hitman: Absolution eigentlich? Bei IO Interactive hat man sich zumidnest das Ziel gesetzt, ein breiteres Publikum anzusprechen.

Hitman: Absolution - Zugänglicher, aber immer noch für Core-Gamer

Director Tore Blystad ist der Ansicht, dass das Hitman Franchise bisher lediglich Hardcore-Gamer angesprochen hat. Dies möchte man beim dänischen Studio nun ändern, doch das Spiel soll weiterhin eines für Core-Gamer sein.

“In der Vergangenheit waren die Hitman Spiele sehr Hardcore. Auch wenn das Hitman Universum eine universelle Anziehungskraft hat, waren die Spiele so schwer das sie eher etwas für Kenner waren. Die größte Herausforderungen bei diesem Spiel war es in jeder Hinsicht deutlich zu erweitern, so dass es leichter zu spielen und zugänglicher ist, aber weiterhin eine sehr starke Hardcore Seite hat. Wir wollen unsere Fans, die uns so viele Jahre lang loyal waren, nicht entfremden.”

Bei der Umsetzung dieses Zieles kam dem Studio auch die neue Glacier 2 Engine zugute. Besonders an der künstlichen Intelligenz wurde hart gearbeitet, so Blystad im Interview mit Digital Trends.

“Wenn du Gegner aus irgendeinem Winkel angreifst, können wir sie zurück angreifen lassen oder im normalen Zustand fortfahren wenn du sie ignorierst. Es gibt ähnliche Dinge bei GTA oder diesen anderen großen Sandbox Games, aber es ist auf einem viel feineren Level da wir einen sehr starken Fokus auf die Fähigkeiten der Charaktere haben.”

Hitman: Absolution wird voraussichtlich im Jahr 2012 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen, auf der E3 Anfang nächsten Monats wird es wohl weitere Infos geben.

Weitere Themen: gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Square Enix

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz