IO Interactive - Neue IP nach Hitman: Absolution

Jonas Wekenborg

Das dänische Entwicklerstudio IO Interactive ist derzeit noch mit der Entwicklung von Agent 47s "Hitman: Absolution" beschäftigt, man mache sich allerdings schon Gedanken über eine komplett neue IP.

IO Interactive - Neue IP nach Hitman: Absolution

Sobald Hitman: Absolution in den Läden stehe, möchte das Studio aus Dänemark in eine neue Richtung gehen und dafür eine komplett neue IP erschaffen. So erzählte es Studiochef Niels Sorensen gegenüber Gamasutra. Dabei wolle man allerdings den Vorzeigeassassinen nicht vernachlässigen.

Das Studio werde sich in zwei Teams aufspalten, wobei eines davon sich einer ganz neuen Marke widmen werde. “Wenn Leute für einige Zeit an ein und derselben IP arbeiten, entsteht so eine Art von Kreativitätsloch. Zum Glück haben wir aber die Möglichkeit uns auf andere Projekte zu konzentrieren und unsere Köpfe frisch zu halten.”

Sorensen verlor dabei noch keinerlei Details zum neugeplanten Projekt, es ist aber wahrscheinlich, dass man einen von Mutter Square Enixs Spielekatalog-Einträgen durchsetzen werde.

IO Interactive hätte eine eigene Abteilung gegründet, die sich lediglich damit beschäftigte, neue Prototypen und Ideen zu entwickeln. Der zweite Teil des Studios würde sich unterdessen mit Square Enix Montreal zusammenschließen, um die Hitman-Serie wie gewohnt fortzusetzen.

Hitman: Absolution erscheint 2012 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 und hat bisher gute Einschätzungen von der internationalen Fachpresse eingefahren. Unter anderem ist der Release der erste seitens IO nach der etwas verpatzten Präsentation von Kane & Lynch 2: Dog Days im vergangenen Jahr.

Weitere Themen: gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, IO Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz