Homefront 2 - Singleplayer Kampagne könnte länger werden

Leserbeitrag
4

Seit ein paar Tagen erst ist Homefront im Handel erhältlich, da äußern sich die Kaos Studios bereits zu der Singleplayer-Kampagne des möglichen Sequels. Einer der Hauptkritikpunkte an Homefront ist nämlich der recht kurz ausgefallene Einzelspielermodus. Bei einem Homefront 2 würde man dies ändern, allerdings muss man das Ganze dann auch im Verhältnis zum Multiplayer setzten. General

Manager David Votypka meint so:

”Es ist wirklich ein Gleichgewicht. Wenn wir also ein Singleplayer-Only Spiel machen – und von denen gibt es natürlich einige – dann machen wir vielleicht eine 20 Stunden Kampagne. Wir werden mit Sicherheit daran arbeiten die Singleplayer-Kampagne um ein paar Stunden zu erweitern, aber über die 10 Stunden Marke zu gehen und ein genreführendes Multiplayerspiel zu machen.. man muss einfach seine Entwicklungsressourcen aufteilen.”

Laut Votypka sei das wichtigste, dass der Spieler überhaupt Freude beim spielen des Titels empfindet. Gegenüber CVG meint er so weiter:

”Ich denke die Hauptsache ist, ob Spieler Spaß bei der Singleplayer-Kampagne hatten und ob sie genug davon hatten? Wir werden also sehen was kommt und was die Zielgruppe zu sagen hat. Wir möchten uns auch auf ein riesiges Multiplayerspiel konzentrieren mit dem man ebenfalls eine Menge Zeit verbringt – weil es ohnehin unendlich mehr Wiederspielwert hat als der Singleplayer und man den Großteil der Zeit dort verbingen wird.”

Bereits im Oktober meinte THQ´s Executive Vice President of Core Games Danny Bilson, dass ein Homefront Sequel in Planung sei.

Weitere Themen: Homefront

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz