Homefront - Soll sich künftig von anderen Shootern unterscheiden

Leserbeitrag
3

Nach dem eher mittelmäßigen Bewertungen von Homefront, zeigt THQ Einsicht und verspricht ein bessere Fortsetzung.

Danny Bilson, von THQ, gab in einem Interview mit Gamespot unter anderem bekannt, dass sich die Homefront-Fortsetzungen von den anderen Shootern auf dem Markt mehr unterscheiden sollen:

“Ich bin wirklich auf das Battlefield-Spiel gespannt. Der Grund ist, dass ich es liebe, Fahrzeuge zu haben, statt nur als Infanterist herumzulaufen, wie in Homefront, dass ich derzeit viel spiele. Und das sag nicht nicht einfach nur so.

Battlefield ist der Urheber dessen und was sie tun, stellt die Messlatte dar, die ich für unsere künftigen Shooter setze… und Homefront wird sich weiter von den Anderen unterscheiden, während es weiter voranschreitet. Im Singleplayer werden wir nicht nur auf den Verzicht von Zwischensequenzen und auf mitreißende Inhalte setzen. Wir haben eine ganze Palette interessanter Ausführungspläne im Bereich künftiger Technologien, aber wir sind noch in der Planungsphase, nichts ist beschlossen.

Ich denke, wir unterscheiden uns sehr in der Erzählung und der Welt. Ihr seid in Homefront keine Soldaten. Was wir machen möchten und was wir planen ist, es nicht nur als Guerilla-Kriegsführung zu bezeichnen, sondern die Gemeplay-Mechaniken danach auszurichten.”

Wer Homefront noch nicht besitzt, kann heute gegen 16 Uhr bei Amazon zuschlagen. Dieser bietet nämlich für eine kurze Zeitspanne ein
Blitzangebot
an. Der Preis für das Angebot steht noch nicht fest.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz