Homefront - Kaos Studios werkeln an umfangreichem PC-Patch

StefanS

Wer sich regelmäßig durch die Newssektion der offiziellen Homefront-Website liest, dem wird dort oder spätestens hier auffallen: Die Kaos Studios arbeiten bereits an einem Patch 1.0.3, der anders als bei anderen Genre-Vertretern nicht nur alte Bugs bereinigen, sondern auch neue Funktionen hinzufügen soll.

Homefront - Kaos Studios werkeln an umfangreichem PC-Patch

Bereits am vergangenen Freitag erschien ein erster Hotfix, nächste Woche erscheint aber der richtige Patch samt einiger Neuheiten. Wer künftig im Multiplayer stirbt, spawnt nicht länger sonstwo im Niemandsland, sondern nahe befreundeter Mitstreiter.

Damit man auch als “Kurzschließer” in der Lage ist, Freund von Feind zu unterscheiden, erstrahlen sämtliche Teamkameraden fortan in einem schmucken Blau. Zumindest auf der Karte. Im Gefecht selbst ist davon abzuraten, blau zu agieren.

Beeinträchtigt sonst womöglich die Zielgenauigkeit. Apropos selbige: Wer sich am allzu langsamen Fadenkreuz stört oder sich wundert, wohin es immer entschwinden mag, dem wird nun geholfen. Im Optionsmenü lässt sich endlich die Mausbeschleunigung inklusive -smoothing regulieren. Wie es dem individuellen Spielertyp beliebt.

Darüber hinaus sollen in Homefront Cheater schneller ausgemacht werden. Sie leuchten zwar nicht etwa in einem neonfarbenen Aggro-Rot auf, können aber schneller den Admins gemeldet werden. Immerhin.

Zusätzlich drehen die Kaos Studios ein wenig an der allgemeinen Spielbalance, um vielen Spielern ein möglichst frustfreies Spielerlebnis zu spendieren. Alle weiteren Änderungen dürft ihr euch auf der offiziellen Homepage zu Gemüte führen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz