inFamous 2 Vorschau - Das ist ja fast wie bei Little Big Planet!

Tom
3

Was haben die Entwickler Naughty Dog, Insomniac und Sucker Punch gemeinsam? Richtig, sie alle entwickeln exklusiv für die PlayStation 3 und alle drei Studios machten den Sprung von comichaften Jump&Run-Spielen zu erwachseneren Franchises. Während Uncharted und Resistance inzwischen bereits in die dritte Runde gehen, bekommt die Superhelden-Simulation inFamous erst jetzt ihren zweiten Teil.

inFamous 2 Vorschau - Das ist ja fast wie bei Little Big Planet!

Wir durften “inFamous 2″ ausführlich anspielen und verraten euch in dieser Vorschau, ob das neue Open World-Actionspiel von Sucker Punch das Zeug zum Sommerhit hat. Wenn ihr noch mehr erfahren wollt, dann schaut euch unser Interview mit Game Director Nate Fox von Sucker Punch an!

Das Riesenvieh

Das erste “inFamous” war alles andere als perfekt: Die Missionen waren nicht sonderlich abwechslungsreich, die Charaktere teils unsympathisch, die Präsentation sehr unsauber. Dank des sonst aber hervorragenden Gameplays, den tollen Superkräften und dem Karmasystem machte das Ganze trotzdem extrem viel Spaß. Entsprechend haben wir uns auf “inFamous 2″ gefreut, das nun alles besser machen will.


Im ersten Demo-Level, das wir spielen durften, ging es sofort heiß her: Wir befinden uns inmitten der Stadt New Marais, Chaos wütet um uns herum. Warum? Weil ein gigantisches und unglaublich hässliches Monster durch die nun verwüsteten Straßen stapft und Terror verbreitet. Wir müssen nun herausfinden, wie man das unschöne Vieh platt macht – ganz ohne ein Tutorial, das uns sagt, wie man Held Cole überhaupt steuert. Doch die initialie Verwirrung weicht bald der Erkenntnis, dass sich an der Steuerung von “inFamous 2″ nicht viel getan hat. Wer schon in Teil 1 problemlos Blitze, Granaten und Druckwellen aneinanderreihen konnte, wird sich auch im zweiten Ableger sofort zurechtfinden.

Als wir Cole dann erst einmal unter Kontrolle gebracht hatten, spielte sich der Kampf gegen das riesige Ungetüm wie eine typische Bossbegegnung. So konnten wir das unidentifizierbare Ding nur an farblich markierten Stellen verletzen, die wiederum nur in bestimmten Intervallen überhaupt angreifbar waren. Dazwischen hieß es fliehen und die kleinen Schergen des großen Muttermonsters beseitigen.

Während dieser epischen Schlacht fiel auf, wie viel besser sich “inFamous 2″ zu inszenieren weiß. Eine dynamische Kamera sorgt für eindrucksvolle Perspektiven, die Stadt wirkt lebendig und die Panik der Passanten ist praktisch spürbar. Grafisch punktet “inFamous 2″ mit wesentlich abwechslungsreicheren Fassaden und Landschaften und insgesamt größerem Detailreichtum. Das Effektfeuerwerk aus funkensprühenden Blitzen und knalligen Explosionen ist zudem so bombastisch wie eh und je.

Weitere Themen: Infamous 2, Little Big Planet

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz