Infinity Blade II: Sequel zum Kassenschlager im App Store erschienen

von

Apples A5-Chip, das Herzstück des iPhone 4S und des iPad 2, soll rund doppelt so leistungsfähig und in Sachen Grafik sogar siebenmal so stark wie der A4-Chip im iPhone 4 und dem ersten iPad sein. Mit Infinity Blade II ist nun ein Spiel erhältlich, das diese Leistung auch ausnutzt: Der Titel läuft auf diesen Geräten in einer höheren Auflösung und mit weiteren Lichteffekten.

Bisher konnten sich iPad-2- und iPhone-4S-Benutzer vor allem über eine flüssigere Benutzeroberfläche oder eine schnellere Kamera-App freuen – die wahre Leistungsstärke des A5-Chips bekommt man aber erst mit wirklich leistungshungrigen Apps zu spüren. Oft sind das grafisch aufwendige Spiele wie eben nun Infinity Blade II – kein Wunder, dass Apple dem Titel einen Teil der iPhone-4S-Präsentation widmete und ihn auch auf der Informationsseite zum jüngsten Apple-Smartphone im Abschnitt zum A5-Prozessor mit einem Screenshot hervorhebt.

Infinity Blade II ist ist ein Schwertkampf-Action-Rollenspiel in einer 3D-Welt, das wie sein Vorgänger auf der Unreal Engine 3 basiert. Der zweite Teil bietet neben der hochauflösenden Grafik und den Lichteffekten für iPad-2- und iPhone-4S-Benutzer eine Fortsetzung der Story des ersten Teils, eine neue dynamische 3D-Welt, drei neue Kampfstile, weitere Charakter-Individualisierungsmöglichkeiten, eine Anbindung an Apples iCloud und die Unterstützung des HDMI-Ausgangs.

Infinity Blade II* funktioniert auch auf dem iPhone 3GS, dem iPhone 4, dem iPad und dem iPod touch der dritten und vierten Generation, wobei auf diesen Geräten in Sachen Grafik entsprechende Abstriche gemacht wurden. Mindestvoraussetzung ist das iOS 3.2, der Preis liegt bei 5,49 Euro.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: iTunes für Mac, App Store, Epic Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz