Was geschieht mit seinem Leichnam?

Neben der Frage, was zu seinem Tod führte, wird jetzt auch darüber diskutiert, was man eigentlich mit seinem Leichnam machen sollte. Heute soll seine Leiche der Familie übergeben werden, aber seine Frau, Mirjana Markovic, wird von Interpol wegen Machtmissbrauchs gesucht, seine Tochter Marija, welche eigentlich jeden Kontakt zu ihrem Vater seit seiner Verhaftung abgebrochen hat, will ihn in dem Familiengrab in Montenegro begraben lassen, und Milosevics Bruder Boris ließ verlauten, dass die Beerdigung in Moskau stattfinden werde. Sein Sohn Marco Milosevic, der zur Zeit in einer Art “freiwilligem” Exil in Moskau lebt, hat sich zu dem Tod seines Vaters noch nicht geäußert.

Die Milosevic-Anhänger haben sich inzwischen gegenseitig mit einem Besuch bei seinem Geburtshaus getröstet. Sie brachten Blumen, Kerzen und Kaffee. Seine politischen Anhänger fordern eine Staatsbeerdigung. Ihrer Vorstellung nach soll er in Belgrad in der “Allee der Großen” beerdigt werden. Genau dort liegt auch der vor drei Jahren ermordete serbische Regierungschef Zoran Djindijc. Mit seiner Partei, Demokratische Opposition Serbiens, war er mitverantwortlich für den Sturz von Milosevics Regime und führte dann das aus 18 Parteien bestehende Bündnis zu einem klaren Wahlsieg.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Intenium


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz