David in Dubai - Neues von Soul Calibur 5, Inversion, Tekken und Co.

Jonas Wekenborg
6

Wenn dem GIGA-Redakteur zwei Tage lang die Sonne aus dem Allerwertesten scheint, dann hat er entweder Urlaub (sehr unrealistisch) oder wurde von einem Publisher zu einem dessen Gaming-Events eingeladen (schon wahrscheinlicher). In diesem Fall lud Namco Bandai nach Dubai, weil…na weil…ja warum eigentlich? Ach ja: Die Level-Up, eine einzige, große, alljährliche Spieleschau, ging in eine neue Runde – mitsamt vieler schöner Titel. Die da wären? Erzählt euch David in seiner Vorschau.

David in Dubai - Neues von Soul Calibur 5, Inversion, Tekken und Co.

Soul Calibur 5
Das Spiel auf das ich mich persönlich besonders gefreut habe, wurde angekündigt. Dazu erst einmal ein freudiges “Juchee”. Als nicht so “Juchee” erwies sich jedoch die Tatsache, dass Namco sich die echten Spielszenen noch für die E3 aufheben möchte – zu Gesicht bekamen wir eine (!) ArtWork-Zeichnung und einen Trailer, den man mit Fug und Recht zum crappigsten Ankündigungsfilmchen der letzten Jahre zählen könnte.

Zumindest sieht man darin schon den neuen Hauptcharakter des Spiels: Patroklos, Sohn von Sophitia, wird ins Storyzentrum gestellt, in der es natürlich abermals um das Soul Calibur und die dunkle Soul Edge-Klinge geht. Angesiedelt ist das Ganze 17 Jahre nach dem vierten Teil, mehr Details gibt es nicht. Game Producer Daishi Odashima erklärte jedoch, dass man das Kampfsystem grundlegend ändern wolle: Statt der etwas behäbigen Kämpfe der Vorgänger, wolle man in “Soul Calibur 5″ das Gameplay deutlich beschleunigen.

“Die Kämpfe spielen sich eleganter, sehr viel flüssiger – so gewährleisten wir ein höheres Spieltempo und ermöglichen Anfängern einen besseren Einstieg”, so Odashima. Bisher gab es zwischen sämtlichen Kombos und Bewegungen stets kleine Mikropausen, die das Tempo zwar ausbremsen, dadurch aber auch ein sehr eigenes “Soul Calibur”-Spielgefühl entstehen ließen. Ob die Fans das neue Prinzip annehmen, muss sich also noch zeigen.

Darüber hinaus wird es schickere Grafik geben, die Zwischensequenzen sollen besser inszeniert, der Mehrspielerpart deutlich ausgefeilter sein – alles Dinge, die wir mangels Bewegtbildmaterial nicht nachprüfen konnten. Übrigens: Als wir Daishi Odashima darauf ansprechen, welchen Gastcharakter er persönlich am liebsten im Spiel sehen würde, antwortete dieser doch tatsächlich: “Ich würde ja gerne den Highlander dabei haben!” Das wäre dann ja wohl das beste Spiel…seit Highlander!!!

Ersteindruck: Nicht möglich

Weitere Themen: Soul Calibur 5, Namco Bandai Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz