Kino-Tipp: Lissi und der wilde Kaiser

Leserbeitrag
5

(Holger A.) Ach… war das schön damals. Man fuhr mit der Kutsche, machte den Damen den Hof und jeder wollte so adelig wie möglich sein. Deshalb empfehlen wir Euch in dieser Woche den neuen Animationsfilm von Michael Bully Herbig Lissi und der wilde Kaiser. Da bleibt kein Auge trocken.

Kino-Tipp: Lissi und der wilde Kaiser

Lissi und ihr Kaiser Franz sind zusammen das absolute Traumpaar. Sie regieren eine wunderschöne Welt voller Harmonie und Einklang. Man lebt in einer Welt voller Überfluss, kann mit Geldscheinen heizen und mit Rumkugeln Golf spielen. Nichts scheint die Ruhe und Ordnung zu stören.

Doch plötzlich wird der strahlend blaue Himmel über dem Schloss Schöngrün düster: Die Kaiserin Lissi wird entführt! Natürlich nimmt der tapfere Ehemann und Kaiser Franzl sofort die Verfolgung auf und in Begleitung des Feldmarschalls und der kaiserlichen Frau Mama versucht er seine geliebte Lissi zu retten. Zu Beginn scheinen sie noch etwas verloren und irren durch den Wald. Doch Lissi weiß sich zu helfen und hinterlässt heimlich eine Spur auf dem Waldesboden. Die Fragmente ergeben zusammen gesetzt eine Botschaft. Was sich erkennen lässt, schockiert den lieben Franzl.

Doch anstatt Trübsal zu blasen, wird der Kaiser seinem Titel gerecht und eröffnet eine wilde Jagd auf den Entführer. Sie machen nicht einmal vor Landesgrenzen halt und stoßen tief bis nach Bayern vor. Hier endet dann alles in einem actiongeladenen Finale!

Ganz anders als man es von Heimatfilmen gewohnt ist, darf in diesem Film gelacht werden. Besonders beachtenswert ist, dass dieser Streifen nicht aus Hollywoods Studios stammt, sondern in Deutschland produziert wurde. Zwar ist die Qualität der Animation nicht ganz so gut, wie man es von z.B. “Shrek” gewohnt ist, aber sehenswert ist der Film auf jeden Fall.

FSK: ab 6 Jahren

Verleih: Constantin Film

Homepage und Trailer: Lissi und der wilde Kaiser

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz