Amnesty International - Gewaltspiele gesellschaftskritisch?

Leserbeitrag
5

Im aktuellen Amnesty Journal erschien ein Artikel des Berliner Kulturjournalisten Thomas Lindemann. Dieser Artikel ist jetzt auch online auf der Seite von Amnesty International zu finden (siehe Quelle).
Der Artikel scheint auf den ersten Blick wie gewohnt gegen gewalthaltige Spiele gerichtet zu sein, der Autor gewinnt jedoch Kriegsspielen (genannt werden Modern Warfare 2 sowie sowie Killzone 2 und Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots) Anregungen zur Reflektion ab.

Der Autor lobt die spielerischen Qualitäten von Modern Warfare 2 sowie das gesellschaftskritische Metal Gear Solid 4. Lindemann über MGS4: ”Es wandte die Mittel der Science Fiction so an, wie große Science-Fiction-Literatur das immer tat: Zur Kritik an der Welt.”

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz