Killzone 2 - Die Macht der Todeszone

Leserbeitrag

Die Macht der Todeszone

Ein paar Meter vor mir detoniert eine Granate. Während sich ein dunkler Vorhang aus Sand und Staub über das Schlachtfeld legt, spurte ich in Deckung, verschanze mich hinter einem ausgebrannten Panzer, das Sturmgewehr im Anschlag. Fanatische

Parolen dröhnen aus Lautsprechern, begleitet von pathetisch walzender Musik, MG-Salven Ich lehne mich seitwärts heraus, will auf den Feind schießen, sehe nur grauschwarz wabernden Qualm. Verdammt, wo sind die Helghast? Ich lehne mich noch mal heraus: Der Rauch verzieht sich widerwillig und enthüllt erst eines, dann zwei und schließlich ein halbes Dutzend rot glühender Augenpaare. Scheiße – das sind zu viele! Ich greif mir eine Granate, schmeiß das explosive Baby fast blind nach vorne, höre mit Freude tiefkehliges Entsetzen und lade durch…
durchsieben die Erde und überall fallen Kameraden. Diese Invasion fühlt sich schon nach den ersten Metern an wie ein Himmelfahrtskommando – sekündlich grüßt der D-Day.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz