Killzone Mercenary: Soll das “vollständige Killzone-Erlebnis” bieten

von

Im September bekommt die PS Vita hoffentlich endlich ihren benötigten Hit. Zumindest haben die Entwickler von Killzone Mercenary Vertrauen in ihr Spiel.

Killzone Mercenary: Soll das “vollständige Killzone-Erlebnis” bieten

Laut Piers Jackson von Guerilla Cambridge soll Killzone Mercenary kein abgeschwächter Port sein. Vielmehr möchte man all die tollen Dinge bieten, mit denen etwa auch Killzone 3 auf der Playstation 3 überzeugte – und dazu gehört auch die Grafik. Bei dieser hat man sogar noch Verbesserungen vorgenommen.

“In vielerlei Hinsicht haben wir versucht, nichts zu schrumpfen – wir wollten das vollständige Killzone-Erlebnis auf dem PS Vita-System zum Laufen bringen. Das Gerät ist unglaublich stark. Wir haben eine Grafik, die es mit Killzone 3 aufnehmen kann – und das auf einem Handheld-Gerät.

Die Engine wurde an vielen Stellen optimiert, aber der Kern des KI-Systems basiert exakt auf Killzone 3. Wir mussten einige der Audio- und Render-Systeme ersetzen, aber das Back-End, das dorthin führt, ist reine Killzone-Engine-Architektur. Wir haben auch Funktionen beim Rendering, die es nur in unserem System gibt. Beispielsweise haben wir das Reflection-Mapping auf dem Boden hinzugefügt und Partikelsysteme können ebenfalls beleuchtet werden.”

Ob Killzone Mercenary wirklich zeigt, was die Vita so drauf hat, erfahren wir nach Release am 18. September. Sony veröffentlicht kürzlich ein paar neue Screenshots und einen Gameplay-Trailer:

Bildergalerie killzone-mercenary

 

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz