38 Studios: Gesamte Belegschaft entlassen

Maurice Urban

Anscheinend haben alle Bemühungen nicht geholfen, die 38 Studios stehen kurz vor der Schließung. Jetzt wurden alle Mitarbeiter des Entwicklers entlassen.

38 Studios: Gesamte Belegschaft entlassen

Bereits in der vergangenen Woche mussten einige Mitglieder des Teams hinter “Kingdoms of Amalur: Reckoning” ihren Hut nehmen, jetzt folgt der Rest der Belegschaft. Fast 400 Mitarbeiter waren zuletzt bei den 38 Studios tätig, schon seit vergangenem Monat erhielten diese kein Gehalt mehr.

Zudem wurde auch alle angestellten von “Big Huge Games” entlassen, der Entwickler wurde vor zwei Jahren von den 38 Studios übernommen.

Anscheinend war der Erfolg von Kingdoms of Amalur: Reckoning, dem ersten Titel des Studios, nicht groß genug, es hätten so 3 Millionen Einheiten verkauft werden müssen, um nicht ins Minus zu gelangen – verkauft hat sich das Rollenspiel aber nur 1,2 Millionen Mal.

Die Regierung von Rhode Island, welche dem Entwickler einen Kredit anbot, soll sich zudem nicht an das Versprechen gehalten haben, Steuervergünstigungen für das Studio herauszuschlagen.

Zuletzt arbeitete man am MMO “Project Copernicus”, zu welchem gestern erste Screenshots auftauchten.

Quelle: Polygon, VG247

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz