Ab durch die Hecke

2006 – DreamWorks Animation

Waschbär Richie ist ein kleiner Gauner, der ganz versessen ist auf die Lebensmittel der Menschen. Auf der Suche nach Futter trifft er auf den Bären Vincent, der gerade seinen Winterschlaf hält und dafür jede Menge geklaute Vorräte gebunkert hat. Bei dem Versuch, diese zu stehlen, wacht Vincent auf und durch ein Missgeschick geht sämtliches Essen verloren. Richie soll nun innerhalb einer Woche neue Vorräte beschaffen, sonst würde es ihm schlecht ergehen. So tut er sich mit einer Gruppe verschiedener Tiere zusammen, die gemeinsam in einem ausgehölten Baumstamm leben und gerade ihren Winterschlaf beendet haben. Doch diese staunen ganz schön, als sie bemerken, dass ihr Wald von einer großen Hecke von der neu errichteten Vorstadt getrennt ist und ihnen somit viel Lebensraum genommen wurde. Nun müssen auch sie irgendwie an Vorräte heran kommen, was Richie sehr zu Gute kommt. Er überredet die Gruppe dazu, sich die Lebensmittel der Menschen unter den Nagel zu reißen, was “Familienoberhaupt” Verne, eine Schildkröte, nicht so ganz gefällt. Mit der Zeit erkennt Richie, der die anderen im Grunde heimtückisch ausnutzen will, wie wichtig wahre Freunde sind.

Ab durch die Hecke ist ein großer Familienspaß, der toll animiert ist und für jede Menge Lacher sorgt. Länger im Gedächtnis wird er zwar nicht bleiben, aber bei diesen rund 80 Minuten kann man eigentlich nichts falsch machen.

Neue Artikel von GIGA GAMES