L.A. Noire - Weitere Details zum gestrichenen Content

Maurice Urban
6

L.A. Noire ist mit Sicherheit kein kleines Spiel – schließlich kam die 360-Version sogar auf drei Discs. Dennoch wurde noch einiges gestrichen und Brendan McNamara, Gründer von Entwickler Team Bondi, enthüllt jetzt weitere Details zu den gekürzten Inhalten.

L.A. Noire - Weitere Details zum gestrichenen Content

So hatte man neben den im Spiel enthaltenen 5 Dezernaten noch zwei weitere geplant und für diese zum Teil sogar schon Fälle gestaltet. Allerdings wurden die beiden Abteilungen aufgrund von Platzmangel gestrichen, so McNamara im PSM3.

“Wir hatten die Abteilungen Bunko und Einbruch – Bunko ist Betrug und bei Einbruch plündern Leute eben Häuser und so aus – wir hatten elf Fälle dafür, die wir bis zu einem gewissen Punkt geschrieben und designt hatten. Aber es erreichte einfach einen Punkt, an dem wir es nie auf eine Blu-Ray bekommen hätten.”

Die beiden Abteilungen waren dabei nicht das Einzige, dass der Schere zum Opfer fiel. Vielmehr hatte man noch ein System geplant, bei welchem man bei einem Misserfolg vom Captain wieder mit kleineren Aufgaben wie z.B. kleineren Diebstählen betraut werden würde.

“Man musste genug von ihnen machen um einen neuen Fall zu bekommen, aber wie gesagt, es wurde gestrichen, da ich es zu sehr als Ablenkung empfand”, meint McNamara weiter.

Seit Mai gibt es L.A. Noire für die Xbox 360 und Playstation 3 zu haben, für den Herbst ist zudem eine PC-Version geplant.

Weitere Themen: Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz