Last Day of June

Zur Website für Windows

“Poesie in Bewegung” nennen die Entwickler um Massimo Guarini ihr Indiespiel namens Last Day of June. Diese interaktive Erzählung nimmt euch mit zu diesem letzten richtigen Sommertag, dem letzten Tag eurer großen Liebe – bevor sie stirbt. Was werdet ihr dagegen tun?

Wem Spiele wie What Remains of Edith Finch gefallen, wird sicherlich auch Last Day of June lieben. Diese interaktive Erzählung setzt auf eine intensive Geschichte und keinen Schnickschnack. So werdet ihr vermutlich lediglich den Charakter steuern und maximal noch eine andere Taste dazu drücken. Die Grafik und Story sprechen für sich und begleiten euch durch ein schönes erstes Date, das aber ein jähes Ende nehmen wird – wenn ihr nicht eingreift.

312
Last Day of June: Deutscher Gameplay-Trailer (PS4, PC)

Die wichtigsten Fakten zu Last Day of June:

  • Release-Datum: 31. August 2017
  • Genre: Adventure
  • Plattformen: PlayStation 4, Windows-PC
  • Szenario: emotionales und handlungsbasiertes Abenteuer mit einmaliger Grafik im Stil von Tim Burton.
  • Entwickler: Ovosonico (Italien)
  • Publisher: 505 Games

“Was würdest du tun, um einen geliebten Menschen zu retten?”

Die Beziehung zwischen Carl und June ist noch frisch. Sie treffen sich an einem malerischen See, umrandet von Blumen, ein lauer Wind weht, die Wellen schlagen leicht gegen den Steg, auf dem die beiden Verliebten sitzen. Das Date läuft hervorragend, die beiden sind verliebt, schmieden Pläne über die Zukunft. Doch diese zarte Bande der Liebe wird bald wieder reißen, denn es handelt sich um den letzten Tag von June. Zuerst fungiert ihr lediglich als Zuschauer. Ihr erlebt das Date mit, seht, wie die beiden leicht schüchtern den Sonnenuntergang beobachten – bis sich beide ins Auto setzen und den Rückweg antreten. Zwei sitzen im Wagen, doch nur einer entkommt lebend.

Last Day of June
Entwickler: Ovosonico
Preis: 19,99 €

“Was würdest du tun, um einen geliebten Menschen zu retten?”, fragt das italienische Entwicklerstudio Ovosonico, gegründet von Massimo Guarini, der für Shadows of the Damned und Murasaki Baby verantwortlich zeichnete. Besonders letzteres zeigt schon einmal ansatzweise, woher der Stil von Last Day of June stammt. Die Optik hat aber auch anderen Inspirationsquellen. So arbeitet Jess Cope mit, die bereits als Animatorin von Tim Burtons Frankenweenie und Regisseurin von Metallicas Musikvideo Here Comes Revenge arbeitete. Mit Musiker und Produzent Steven Wilson ist das Trio perfekt – und schon kann die interaktive Reise über Carl und June losgehen.

Features, Release und Plattformen von Last Day of June

  • Last Day of June soll eine “künstlerische Innovation” darstellen. Nach Angaben des Entwicklerteams handelt es sich bei dem Spiel, um eine “bittersüße Geschichte, in einer einladenden, malerischen Welt, die die Schönheit des Lebens und der Liebe zeigt, aber auch den Zwiespalt des Verlusts“.
  • Ihr wechselt vom Zuschauer in eine Person, die die Handlungen beeinflussen muss.
  • Am Ende seid ihr der Mittelpunkt der Erzählung. Unvorhergesehene Konsequenzen stoßen auf Probleme, aber auch neue Möglichkeiten, die ihr alle meistern müsst.
  • Abgesehen von der simplen Steuerung sollen euch in Last Day of June Rätsel erwarten, die “emotional anspruchsvoll” sein sollen.

Bildergalerie Last Day of June - Screenshots

Last Day of June wird von Ovosonico entwickelt und von 505 Game veröffentlicht. Der Release-Termin ist auf den 31. August 2017 gesetzt. Beliefert wird der PC sowie die PlayStation 4. Bisher wurde das Spiel noch nicht für die Xbox One angekündigt. Es wird aber höchstwahrscheinlich kein Release auf Microsofts Konsole stattfinden. Das Spiel wird ins Deutsche übersetzt, ist aber auch in Englisch, Französisch und weiteren Sprachen spielbar. Um Last Day of June spielen zu können, benötigt ihr eine 64-bit-Version von Windows 7, 8.1 oder 10 sowie 4 GB RAM und 3 GB Speicherplatz auf der Festplatte.

Beschreibung von

Alle Artikel zu Last Day of June