Zum Latte Macchiato demnächst Songs von Hot Chocolate

olemeiners

Den Besuch beim Kaffeeausschenker Starbucks finden viele Zeitgenossen cool, ein “Sexy Thing” plant die Kette offenbar mit einem eigenen Musikangebot. Apple Insider berichtet über eine vom Wirtschaftsdienst Bloomberg und dem Levin Institut veranstaltete Diskussionsrunde, auf der Starbucks-Chef Howard Schultz den Einstieg in das Digital-Musik-Geschäft ankündigte. Zwar kooperiert das Kaffeehaus bereits mit iTunes, auf einen Partner wollte sich der Starbucks-Chef jedoch nicht festlegen.

“Wahrscheinlich innerhalb der nächsten zwölf Monate können Sie in eine Starbucks-Filiale gehen und Ihren MP3-Player mit Musik auffüllen”, kündigte Howard Schultz bereits am Dienstag vergangener Woche an, auf der Diskussionsrunde in New York sprach er von einem möglichen Test binnen der kommenden sechs bis 18 Monate. In den Vereinigten Staaten arbeitet des Kaffeehaus bereits mit Apples Musikdienst iTunes zusammen, Besucher der Filialen können sich im Café gehörte Titel im iTunes Store herunterladen (wir berichteten).

Neue Artikel von GIGA GAMES