eSports: Riot Games Gründer hofft auf Olympia

von

Die Olympischen Spiele haben viele Disziplinen zu bieten:  Basketball, Schwimmen, Leichtathletik – und bald eSports? Riot Games Gründer Brandon Beck meint, dass man noch in absehbarer Zeit solch eine Disziplin bei Olympia sehen wird.

eSports: Riot Games Gründer hofft auf Olympia

Riot Games ist bekanntlich für das MOBA-Game League of Legends verantwortlich und hat eine professionelle Turnierreihe mit Preisgeldern in Millionenhöhe auf die Beine gebracht. Wie Beck gegenüber Gamesindustry.biz meint,soll sich diese Entwicklung in der gesamten Szene ausbreiten. Er rechnet so schon bald mit einer olympischen eSports Disziplin.

“Wir glauben, dass eSports definitiv einen Platz als große und wichtige Mainstream-Aktivität verdient hat. Ich glaube fest daran, dass eSports in meiner Lebenszeit noch zu einer olympischen Disziplin wird.”

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen laut Beck die verschiedenen Unternehmen ihr Interesse und Engagement am eSports noch deutlich ausweiten. Jetzt sei der perfekte Zeitpunkt dafür. Beck weiter:

“Es ist wichtig für die Unternehmen, dass sie nicht nur ihr Interesse am eSports zeigen, sondern echte Zusagen machen: Aus der Sicht der Entwicklung und aus finanzieller Sicht. Diese Spieler gehen eine massive Verpflichtung ein, um Pro-Spieler zu werden. Es muss also einen rentablen Karriereweg geben.”

Quelle: GI.biz

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: esports


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz