Left 4 Dead 2 - Valve-Chef Gabe Newell ist nicht begeistert

Leserbeitrag
5

Valve hat sich die Reaktionen auf Left 4 Dead 2 mit großer Wahrscheinlichkeit anders vorgestellt. Statt um das Spiel, geht es in Gesprächen mit Medienvertretern, hauptsächlich um die Reaktion der Community.

Gestern dann, stellten PR-Mann Doug Lombardi und Projektmanager Erik Johnson klar, dass der Support für den Vorgänger nicht eingestellt wird.

Nun sind jedoch interessante Hintergrundinformationen an die Öffentlichkeit gelangt.

So soll das Entwicklerteam von Left 4 Dead (Valve South) nach dessen Veröffentlichung weiter gewachsen sein, was ungewöhnlich ist, da sich viele Entwickler nach der Fertigstellung eines Projektes anderen witmen. Diese haben soviele neue Ideen gehabt, dass man zum Entschluss kam ein Sequel zu veröffentlichen.

Nachdem man Valve-Chef Gabe Newell darüber informierte, war dieser nicht ansatzweise davon begeistert:

”So the team brought their concepts and ideas to create a sequel to Gabe Newell, and even he was skeptical about the idea. According to Faliszek, he expressed his doubts, and claimed this move was against the character of the company. ”To Gabe’s credit, and he’s a great guy to work for, he said if this is what you want to do, if this is what you’re excited about, go do it.”

Er begann schon von Anfang an daran zu zweifeln. Zudem sei ein Sequel nach so kurzer Zeit gegen die Firmenphilosophie von Valve.

Trotzdem gab er seine Erlaubnis: ”Wenn es das ist was ihr tun möchtet, wenn es das ist was euch begeistert, geht und macht es.”, so Gabe Newell.

Weitere Themen: Gabe Newell, Left 4 Dead 2 Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz