Left 4 Dead - Walking-Target verspricht noch mehr Zusatzinhalte

Leserbeitrag
3

Laut Walking-Target – dem ”Left 4 Dead 2”-Boykott-Gründer – sollen Zusatzinhalte zum ersten Teil mit der Kampagne Left 4 Dead: Crash Course nicht enden. Dies verkündete er im Steam-Forum. Der Entwickler Valve hat Walking-Target erst vor einiger Zeit nach Seattle eingeladen, um ihn für den zweiten Teil des Multiplayer-Shooters zu begeistern. Dies gelang auch, denn er hat öffentlich zugegeben, dass er von ”Left 4 Dead 2” wirklich beeindruckt ist und sich das Spiel kaufen wird. Des Weiteren hat er auch etwas zum ersten Teil in Erfahrung bringen können.

Somit wissen wir nun, dass es weitere Zusatzinhalte geben wird. Zumindest Walking-Target spricht davon: ”Es kommen nach CrashCourse mehr Zusatzinhalte für Left 4 Dead. Wir haben eine ungefähre Idee davon bekommen, was es sein wird. Wir wurden allerdings darum gebeten, möglichst wenig im Vorfeld zu verraten, um den kreativen Prozess nicht zu beeinflussen. Ich kann Euch folgendes sagen: Es wird entweder ein neuer Spezialinfizierter, eine neue Kampagne oder eine/mehrere neue Waffe(n).”

Weitere Themen: Left 4 Dead 2 Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz