Zen und Zelda - Philosophiebuch über das Videospiel

Leserbeitrag
32

(Pille) Der Vormarsch der Videospiele in die Bereiche der Spiritualität und Religion ist nicht zu stoppen. Nachdem wir vor wenigen Stunden über die Atariology Church berichteten, für die das Leben ein einziges Computerspiel ist, wurde nun bekannt gegeben, dass in den USA in Kürze ein Buch erscheinen soll, welches die Zelda-Reihe als Grundlage einer philosophischen Betrachtung – unter anderem über die gesellschaftliche Bedeutung von Videospielen – heranzieht.

Zen und Zelda - Philosophiebuch über das Videospiel

In “The Legend of Zelda and Philosophy” werden grundlegende Fragen erörtert, die dem modernen, philosophiebegeisterten Gamer schon immer unter den Nägeln brannten:

- Hat Link einen eigenen Willen, oder zwingt der Spieler ihm seinen Willen auf?
- Ist die Spielwelt logisch?
- Wie verläuft Zeit in Hyrule?
- Ist The Legend of Zelda Kunst?
- Ist Hyrule die perfekte Gesellschaft?
- Macht Zelda auch ohne zu gewinnen Spaß?

Interessante Lektüre oder alberner Marketinggag? Schreibt eure Meinung in die Comments!

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du The Legend of Zelda? (Quiz)
Wie heißt das Pferd von Link?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz