Lego City Undercover

Open World-Spiele gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, mag man es jedoch seichter oder gar kindgerecht, schrumpft das Angebot dramatisch. (ehemals Lego City Stories) greift im bekannten Look die beliebten Features eines jeden Sanbox-Game mit einem Augenzwinkern auf. Der Wii U-exklusive Titel (mit Prequel für Nintendo 3DS) Traveller’s Zweig TT Fusion entwickelt und basiert als erstes Spiel der Entwickler rein auf der LEGO-Lizenz und auch zum ersten Mal nur mit Nintendo als Publisher.

Der Spieler steuert den Undercover-Polizisten Chase McCain, der in Lego City ermittelt. Lego City vereint in Klotztsteinoptik alle wesentlichen Merkmale einer realen Metropole in sich. McCain verfügt über diverse Fähigkeiten das Schwingen über Abgründe oder den Wandsprung. Weitere Fähigkeiten, wie das Brechen von Blöcken werden im Laufe des Spiels angeeignet. Über 100 Luft-, Boden-, und Wasserfahrzeuge können gesteuert werden. Als Chase McCain hat der Spieler die Aufgabe, die Stadt von Verbrechern zu säubern, bis hin zur Ergreifung des Antagonisten und Schwerverbrechers Rex Fury.

Dies geschieht durch verdeckte Ermittlung, der Spieler muss sich laufend Identitäten wie die von Feuerwehrmännern, Bauarbeitern oder gar von kriminellen Räubern aneignen. Darüber hinaus existiert eine Bandbreite von Nebenaktivitäten, die in ihrer Fülle noch nicht ersichtlich sind. Wie das Vorbild GTA wartet Lego City Undercover mit vielen popkulturellen Anspielungen auf, die sich um Polizeifilme 80er bis hin zur Gegenwart drehen. Auch Nintendo-Franchises wie Super Mario haben ihre Anleihen.

Das Wii U-Gamepad fungiert hier als Gerät zur Verbrechenserkennung, zur Aufklärung und als Briefing, näheres dazu wird in den kommenden Monaten auf der Nintendo-Homepage enthüllt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.
von

Alle Artikel zu Lego City Undercover
GIGA Marktplatz