Little Nightmares: Technische Details zum PS4-Pro-Support

Sandro Kreitlow

Little Nightmares steht kurz bevor, von Dir gespielt zu werden. Etwa eine Woche vor Release veröffentlicht Publisher Bandai Namco nun einige technische Details zur PlayStation-4- und zur PS4-Pro-Version.

1.086
Little Nightmares - Gameplay

Nachdem Little Nightmares auf der Gamescom 2016 erstmals angekündigt wurde, verrät Publisher Bandai Namco nun die technischen Details zum Puzzle-Platformer.

Little Nightmares in der Vorschau: Ein Grusel-Adventure durch Kinderaugen

Auf der PlayStation 4 läuft Little Nightmares mit 1080p und 30 Bildern pro Sekunde. Auf der PS4 Pro läuft der Titel mit höherer Auflösung, allerdings nicht in 4K. Auf der neuesten Sony-Konsole läuft der Titel mit 1620p (3K) und flüssigen 50, bei 70 Prozent der Spielzeit sogar mit 60 Bildern pro Sekunde.

In Little Nightmares spielst Du die Figur in gelbem Regenmantel namens Six. Sie flüchtet vor verdammten Seelen, die sie und andere verzehren möchten. Auf dieser Reise aus dem Schlund kommt sie an allerhand Kindheitsängsten vorbei. So besucht sie ein gruseliges Puppenhaus, aus dem sie so schnell wie möglich entkommen muss. Um das zu schaffen, musst Du schleichen, rennen, Dich verstecken und Rätsel lösen.

Little Nightmares ist ab dem 28. April 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC erhältlich.

Weitere Themen: Bandai Namco

Neue Artikel von GIGA GAMES