Lost Planet 3: Spark Unlimited war eine Notlösung

von

Die letzten Spiele von Spark Unlimited schnitten nicht gerade gut ab – dennoch vertraute Capcom das Studio mit der Entwicklung von Lost Planet 3. Die erste Wahl war Spark jedoch nicht.

Lost Planet 3: Spark Unlimited war eine Notlösung

Producer Andrew Szymanski deutete im Interview mit Videogamer an, dass Spark Unlimited eher eine Notlösung war. Erfolgreichere Entwickler hätten nämlich einfach kein Interesse am Projekt gehabt.

“Wir mussten wirklich einen Entwickler finden, der an einer Kollaboration interessiert war. Viele Leute verstehen nicht, dass einige der bekannten Entwickler – oder man könnte sie auch ‘gute’ Entwickler nennen – nur an den Dingen arbeiten, an denen sie arbeiten wollen.”

Szymanski ist aber zuversichtlich, dass Lost Planet 3 dennoch ein gutes Spiel wird. Bei Spark Unlimited gab es nämlich einige Veränderungen.

“Sie hatten einige verrückte Ideen, aber die Umsetzung war ungenügend”, meitn er weiter. “Ich hatte die Gelegenheit, mehr über über die Spiele zu erfahren und dass ihre Vision nicht wirklich unterstützt wurde. Und sie haben aus ihren Fehlern gelernt. (…) Ich habe einen internen Prototyp von ihnen gesehen und dachte mir danach ‘Okay, jetzt könnte daraus etwas werden’.”

Lost Planet 3 wird am 30. August für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Via: MCV

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Capcom


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz