Landwirtschafts-Simulator 17: Tipps zu Ackerbau, Forstwirtschaft, Viehzucht und mehr

Christopher Bahner
10

Der Landwirtschafts-Simulator 17 ist da und lässt die Herzen von Hobby-Landwirten höher schlagen. Mit jeder weiteren Ausgabe der Farmsimulation werden die Möglichkeiten erweitert und so könnt ihr auch im neuesten Teil neben der Landwirtschaft Forstwirtschaft und Viehzucht betreiben. Wir geben euch in diesem Guide Tipps zu diesen Aspekten.

Der LS 17 bleibt nach wie vor eine komplexe Farmsimulation mit originalgetreuen Arbeitsschritten und Erntemaschinen. Aber auch Einsteiger können dank vieler Tutorials ins Spiel finden und erste Erfolge feiern. Mit unseren Tipps und Tricks wollen wir euch zusätzlich helfen und die drei großen Standbeine Ackerbau, Forstwirtschaft und Viehzucht näher beleuchten.

Die wichtigsten Tipps zu Ackerbau und Forstwirtschaft im Video:

103.220
Landwirtschafts-Simulator 17 - Tipps zu Ackerbau und Forstwirtschaft

Landwirtschafts-Simulator 17: Tipps zu Ackerbau und Feldfrüchten

Als Landwirt ist es für euch eine der Hauptaufgaben Feldfrüchte anzubauen und die Ernteerträge gewinnbringend zu verkaufen. Im LS 17 gibt es dafür 10 verschiedene Feldfrüchte, die durch entsprechende Symbole auf der Karte gekennzeichnet werden.

ls-17-weizen
Weizen
ls-17-gerste
Gerste
ls-17-raps
Raps
ls-17-sonnenblumen
Sonnenblumen
ls-17-sojabohnen
Sojabohnen
ls-17-mais
Mais
ls-17-ölrettich
Ölrettich
ls-17-kartoffeln
Kartoffeln
ls-17-zuckerrüben
Zuckerrüben
ls-17-pappeln
Pappeln

Jedes dieser Feldfrüchte benötigt zur Verarbeitung drei Schritte: die Bodenbearbeitung, die Aussaat und die Ernte.

  • Den Boden bearbeitet ihr als erstes mit einem Pflug oder einem Grubber, damit er für die Aussaat aufgelockert wird.
  • Mit der Sämaschine erledigt ihr anschließend die Aussaat. Jedoch muss diese zuvor mit Saatgutpaletten befüllt werden. Diese bekommt ihr auf eurem Hof oder kauft Nachschub beim Händler. Danach müsst ihr nur noch zum Feld fahren und die Sämaschine aktivieren. Habt ihr schon etwas Geld gespart, könnt ihr euch beim Fahrzeughändler auch Sämaschinen wie den Väderstad Rapid A 600S (Direktsaatmaschine) kaufen, der sowohl den Boden auflockern als auch die Aussaat erledigen kann.
  • Sind eure Feldfrüchte dann voll ausgewachsen, könnt ihr in eine Erntemaschine mit passendem Schneidwerk steigen und euer Feld abernten. Mit einem Kipper könnt ihr die Ernte dann zu Verkaufsstellen oder Silos auf der Karte transportieren.

LS 17: Tutorial-Video zum Ackerbau

13.902
Landwirtschafts-Simulator 17: Tutorial zum Ackerbau
Landwirtschafts-Simulator 17 Fahrzeuge: Bilderstrecke und Liste mit allen Herstellern und Marken (Update 13)

Wurzelfrüchte und Ölrettich

Wurzelfrüchte wie Kartoffeln und Zuckerrüben stellen eine Besonderheit dar. Dieser erfordern nämlich spezielle Sä- und Erntemaschinen. Selbstfahrer wie beispielsweise der Holmer Terra Felis 2 Eco können die Rübenernte komplett übernehmen, sind aber auch dementsprechend teuer in der Beschaffung.

Landwirtschafts-Simulator 17: Geld verdienen - so werdet ihr schnell Millionär

Bis ihr das Geld für solche Erntemaschinen habt, könnt ihr auf eine kostengünstige Alternative aus Traktor und Krautschlägel zurückgreifen. Diese Methode funktioniert in zwei Schritten.

  1. Sobald die Pflanzen ausgewachsen sind, entfernt ihr das Kraut mit einer günstigen Erntemaschine wie dem Grimme KS 75-4.
  2. Anschließend könnt ihr die Feldfrüchte mit einem Ernter wie den Grimme SE 260 einsammeln.

Eine weitere spezielle Pflanze ist der Ölrettich, der nicht wie andere Feldfrüchte geerntet, sondern untergrubbert wird, um den Ertrag anderer Pflanzen zu steigern. Mit einem Grubber könnt ihr den ausgewachsenen Ölrettich ins Feld einarbeiten, der dann als Gründünger dient und den folgenden Ernteertrag um 30% steigert! Durchaus ein lohnender Arbeitsvorgang.

Düngt eure Felder für verbesserte Erträge

Nach der Aussaat könnt ihr warten, bis eure Felder erntereif sind. Jedoch könnt ihr den Ertrag mithilfe von Dünger bis dahin noch verbessern. Für die beste Ernte müsst ihr ein Feld zwischen Aussaat und Ernte drei Mal düngen, nämlich in jeder Wachstumsstufe einmal. Jede Düngung steigert den Ertrag dabei um 30%. Insgesamt könnt ihr den Ertrag durch dreimaliges Düngen also auf 90% steigern! Durch vorheriges Pflügen des Feldes steigert ihr diesen nochmals um 10% und fahrt so eine doppelt so hohe Ernte ein.

Außer mit Ölrettich (siehe oben) könnt ihr eure Felder auf verschiedene Arten und Weisen düngen, jeweils mit Vor- und Nachteilen.

  • Kunstdünger: Gibt es in fester und flüssiger Form. Ist relativ teuer, aber hochkonzentriert, weswegen ihr weniger benutzen müsst. Zudem können Kunstdünger-Maschinen eine große Fläche auf einmal bearbeiten.
  • Mist- und Düngerstreuer: Stinkt, aber ist günstig und ihr bekommt ihn von euren Kühen und Schweinen.
  • Güllefass: Stinkt auch, kommt aber ebenfalls kostenlos von euren Tieren.

LS 17: Tutorial-Video zum Düngen

2.538
Landwirtschafts-Simulator 17: Tutorial zum Düngen

Nutzt die Forstwirtschaft

Wollt ihr euch als Landwirt ein zweites Standbein aufbauen, kümmert euch auch um die Forstwirtschaft. Im LS 17 habt ihr dafür die Möglichkeit neue Bäume mit einer Pflanzmaschine anzupflanzen. Dafür geht ihr wie folgt vor.

  1. Kauft euch beim Händler Kiefer- oder Pappelsetzlinge.
  2. Ladet diese dann in einen Baumpflanzer wie etwa den Damcon PL 75.
  3. Kiefern könnt ihr fast überall anpflanzen. Jedoch brauchen sie eine Weile zum Wachsen.
  4. Pappeln könnt ihr am Feldrand platzieren und sie mit einem Feldhäcksler samt passendem Schneidwerk abernten, wenn sie ausgewachsen sind.

Landwirtschafts-Simulator 17: Alle Erfolge und Trophäen - Leitfaden für 100%

Fällt Bäume richtig für höhere Preise

Ausgewachsene Bäume könnt ihr wahlweise mit einer Kettensäge oder einem praktischen Holzvollernter in komfortable Stücke zerkleinern. Mit der Kettensäge müsst ihr zusätzlich kleine Äste per Hand entfernen, während der Holzvollernter diese Aufgabe gleich mit übernimmt. Baumstämme könnt ihr direkt zur Sägemühle bringen und dort verkaufen.

Tipp: Der erzielte Holzpreis richtet sich nicht nur nach der Stammlänge, sondern auch dem sauberen Schnitt, der möglichst gerade sein sollte. Für kleine, gebogene Stücke bekommt ihr also weniger Geld, als für gerade Stämme.

Alternativ könnt ihr Baumstämme auch zu Hackschnitzeln in einem Holzhäcksler verarbeiten, um sie an ein Biomasse-Heizkraftwerk zu verkaufen, wo sie in Wärme umgewandelt werden. Pappeln könnt ihr auf diese Weise direkt mit einem Feldhäcksler zu Hackschnitzeln verarbeiten. Vergesst nach dem Fällen von Bäumen auch nicht das Entfernen von Stümpfen mit einer Stubbenfräse.

LS 17: Tutorial-Video zur Forstwirtschaft

6.437
Landwirtschafts-Simulator 17: Tutorial zur Forstwirtschaft
Landwirtschafts-Simulator 17: Goldnuggets - Fundorte im Video und auf der Karte

Pflegt eure Tiere für die Viehzucht

Habt ihr es mehr mit den Tieren, könnt ihr euch im LS 17 um vier verschieden Tierarten kümmern. Dazu gehören:

  • Kühe: Produzieren Milch und mögen am liebsten Gras, Heu, Silage und Totalmischrationen. Letzteres sorgt für die höchste Milchproduktion.
  • Schafe: Produzieren Wolle und mögen nur Gras und Heu. Wolle müsst ihr von der Schafweide zu einer Spinnerei bringen.
  • Schweine: Fressen Mais, Weizen, Gerste, Raps, Sonnenblumen, Sojabohnen, Kartoffeln und Zuckerrüben.
  • Hühner: Besitzt ihr von Anfang an und lassen sich ganz einfach halten. Sie legen ohne euer Zutun Eier, die ihr manuell aufsammeln müsst, um sie an ausgewählte Haushalte zu verkaufen.

Alle Tiere bis auf Hühner könnt ihr bei Viehhändlern kaufen und verkaufen. Tiere könnt ihr mit einem Transporter vom Viehhändler zu eurem Hof bringen oder sie euch gegen eine kleine Gebühr liefern lassen. Damit euer Vieh glücklich ist und sich vermehrt müsst ihr es pflegen. Dies gewährleistet ihr durch die richtige Futtermischung, Wasserversorgung und das Wechseln des Einstreus.

Mehr zur Viehzucht erfahrt ihr auch in einem separaten Guide zum Tiere züchten im Landwirtschafts-Simulator 17.

So produziert ihr Totalmischrationen (TMR)

Zur Optimierung der Milchproduktion eurer Kühe könnt ihr mithilfe eines Mischwagens verschiedene Futtermittel wie Heu, Silage und Stroh abwiegen und zu TMRs vermischen. Habt ihr einen Mischwagen angekoppelt oder ein selbstfahrendes Modell im Besitz, zeigt euch eine Balken-Grafik oben links das Mischverhältnis an. Für das beste Mischverhältnis müsst ihr darauf achten, das sich alle Balken in dem von Pfeilen markierten Bereich befinden. Mischwagen könnt ihr dabei mit einem Frontlader, Schaufel oder Radlader ausstatten.

LS 17: Tutorial-Video zu Totalmischrationen

6.307
Landwirtschafts-Simulator 17: Tutorial zu Totalmischrationen

Sammelt Gülle und Mist für eure Felder

Tiere haben den praktischen Nebeneffekt, dass sie für euch Gülle und Mist produzieren.

  • Füttert ihr eure Kühe, produzieren sie nicht nur Milch, sondern auch Gülle. Diese könnt ihr im Gülletank oder einer Sinkgrube lagern und zur kostengünstigen Düngung eurer Felder benutzen.
  • Ähnlich verhält es sich mit Mist. Diesen produziert ihr durch Stroheinstreu im Kuhstall und er kann zum Düngen eurer Felder oder zum Steigern eurer Gewächshauserträge genutzt werden.

Landwirtschafts-Simulator 17: Händler finden und Ausrüstung anpassen

Kurz-Tipps im Überblick

  • Alle kleineren Objekte in der Spielwelt könnt ihr per Hand aufheben, herumtragen oder gar werfen. Sofern dies möglich ist, erscheint ein entsprechendes Hand-Symbol, wenn ihr auf das Objekt blickt. Jedoch sind manche Objekte auch zu schwer für euch.
  • Der Transport von größeren Waren wie Baumstämmen oder Ballen will entsprechend gesichert werden. Dafür gibt es im LS 17 Spanngurte, mit denen ihr eure Güter während der Fahrt befestigen könnt. Ihr könnt die Spanngurte wahlweise über die Kabine des Zugfahrzeugs anbringen und entfernen oder aber ihr steigt selber aus und macht es per Hand. Dort wo ihr Spanngurte anbringen könnt, erscheint eine entsprechende hellgrüne Kontur.
  • Für viele landwirtschaftliche Arbeiten, wie dem Bestellen von Feldern könnt ihr KI-Helfer einstellen, die diese Arbeiten automatisch ausführen. Dies gibt euch die Möglichkeit, euch anderen Aufgaben zu widmen. Sofern ihr eine Arbeit ausführt, die auch ein KI-Helfer machen kann, wird euch das entsprechend im Interaktionsmenü links oben angezeigt. KI-Helfer erkennt ihr am sechseckigen Symbol mit Buchstaben auf der Karte. Ihr könnt mehrere Arbeiter gleichzeitig einstellen. Passt jedoch auf, denn sie kosten euch entsprechend Lohn für ihre Arbeit, der euch kontinuierlich vom Konto abgezogen wird.
    ls-17-ki-helfer-einstellen
  • Das Wetter hat Einfluss auf eure Tätigkeiten und so könnt ihr beispielsweise etwa nicht Felder ernten, wenn es regnet oder hagelt. Das Wettervorhersage-Symbol rechts oben gibt euch über das aktuelle Wetter Aufschluss. Seht ihr hier zwei Symbole, so steht das rechte dafür, wie das Wetter in sechs Stunden sein wird.
  • Züge und Eisenbahnen sind neue Transportmittel im LS 17 und kosten euch bei Benutzung entsprechend Unterhaltsgebühren. Allerdings könnt ihr sie auch mit viel mehr Waren beladen und eure Waren über die ganze Karte transportieren. Über Kräne ladet ihr eure Güter auf die Eisenbahnen. Ausnahmen sind hier Tiere, die nicht mit dem Zug befördert werden können. Hier bleiben euch nur entsprechende Viehtransporter wie der Michieletto AM19.
  • Bevor ihr Acker bearbeiten dürft, müsst ihr sie erst kaufen. Felder, die ihr kaufen könnt, haben ein entsprechendes Symbol daneben. Interagiert mit diesem, um Informationen über Ackerfläche und den Preis zu bekommen. Felder in eurem Besitz werden mit einer grünen Zahl auf der Karte dargestellt.

Quiz wird geladen
Quiz: Wie gut kennst Du den Landwirtschafts-Simulator?
In welchem Jahr erschien der erste Landwirtschafts-Simulator?

Es dauert nicht mehr lange, bis der Landwirtschafts-Simulator 17 Ende Oktober erscheint und Dich wieder in den Traktor setzt. Neben Feldern bestellen, Nutztieren füttern und den eigenen Fuhrpark vergrößern, ist es auch essenziell, dass angehende Landwirte eine Menge über die Arbeit auf einem Bauernhof wissen. Teste jetzt Dein Wissen und erfahre, wie viel Potential Du als Landwirt hast!

Hat dir "Landwirtschafts-Simulator 17: Tipps zu Ackerbau, Forstwirtschaft, Viehzucht und mehr" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Landwirtschafts-Simulator, GIANTS

Neue Artikel von GIGA GAMES