Mafia 2 - Empire City: Stadt der unbegrenzten Möglichkeit

Leserbeitrag
44

(Max) Mafia 2 ist noch immer so etwas wie ein Buch mit sieben Siegeln. Bis auf wenige Details und die jüngst veröffentlichten Bilder, ist recht wenig über den Nachfolger zu einem der besten PC-Spiele überhaupt bekannt. Dem haben sich nun unsere tschechischen Kollegen von Tiscali angenommen und enthüllten in ihrer Preview allerlei interessante Informationen.

Mafia 2 - Empire City: Stadt der unbegrenzten Möglichkeit

Verbrechen zahl sich nicht aus und führen Euch früher oder später hinter schwedische Gardinen. Wenig anders verhält es sich in “Mafia 2″, dem kommenden Action-Knüller aus dem Hause Take 2. Nur das man sich als Mitglied des berühmt berüchtigten Verbrechersyndikats darauf verlassen kann, dass einen die Jungs aus dem Knast holen.

In “Mafia 2″ schlüpft Ihr gleich in die Haut von zwei Ganoven. Vito und Joe heißen die beiden Charaktere des Spiels, für die eine Schlüsselrolle in der Geschichte reserviert ist. Die Handlung des Vorgängers muss man übrigens nicht kennen, um in den Verbrechersumpf eintauchen zu können. “Mafia 2″ stellt nämlich kein direktes Sequel dar. Doch zurück zum Wesentlichen.

Einmal auf freiem Fuß hat man alle Freiheiten, die einem Bürger einer Stadt eben so zustehen. Ähnlich wie beim Vorbild “GTA: San Andreas” kann man etwa Restaurants und Bars einen Besuch abstatten, um sich etwas zu “stärken” und den Hunger zu stillen. Ob sich dabei das äußere Erscheiungsbild des Charakters ändert, ist derzeit unklar. Da echte Mafiosi ihr oftmals blutiges Handwerk nicht mit herunter- gekommenen Klamotten ausüben, steht öfters der Besuch eines Textilgeschäftes an. Dort kann man sich gegen Entgelt in feinen Zwirn hüllen.

Als Nächstes beschafft man sich einen fahrbaren Untersatz. Reichlich Auswahl ist in der rund 10 km² großen Stadt “Empire City” (doppelt so groß im Vergleich zum Vorgänger) vorhanden. Trotzdem sollte man seinen Wagen nicht leichtfertig irgendwo in den nächsten Graben setzen, da alle Karren über ein realistisches Schadenssystem verfügen. Außerdem muss der Benzintank ständig aufgefüllt werden, damit das Fahrzeug nicht während einer Mission plötzlich liegen bleibt. Schön: die authentisch nachgebildeten Boliden lassen sich in “Waschstrassen” vom Schmutz befreien.

Das kostet natürlich auch ein Haufen Knete, die Ihr Euch erstmal durch Verbrechen beschaffen müsst. Beispielsweise durch das Eintreiben von Schutzgeld. Da nicht alle “Kunden” freiwillig dazu bereit sind, Euch Kohle abzudrücken, müsst Ihr sie eben mit Waffengewalt zwingen. Kommt es zu einer Schießerei, darf man ähnlich wie in dem indizierten Vorzeige-Shooter aus dem Hause Epic Games, hinter Objekten in Deckung gehen.

Der Veröffentlichungstermin “Mafia 2″ wurde vom Publisher Take-Two bislang nicht konkretisiert. Diverse Quellen nehmen allerdings an, an der Titel frühestens im Frühling / Sommer 2009 erscheint. Laut Tiscali entwickelt das Team 2K Games dabei erstmal für die Konsolen Xbox 360 und Playstation 3. Die PC-Fassung dürfte erst Wochen, oder gar Monate später in den Handel kommen. Von offizieller Seite bestätigt ist diese Meldung allerdings nicht.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz