In dieser Woche wurde bekannt, dass Marvel und Disney das Ende des Free2Play-MMOs Marvel Heroes Omega eingeleitet haben. Die noch vorhandenen Spieler gehen nun aber auf die Barrikaden und fordern ihr ausgegebenes Geld zurück. Wie stehen die Chancen, dass sie ihre Forderungen auch bekommen?

Die Zeiten von Marvel Heroes Omega sind vorbei

Marvel Heroes Omega: Ankündigungstrailer
648 Aufrufe

Seit 2013 hat das Free2Play-MMO Marvel Heroes Bestand. Doch diese glorreichen Zeiten neigen sich nun dem Ende zu. Denn Marvel und Disney haben angekündigt, dass sie Ende des Jahres den Support vollkommen einstellen und alle Server von Marvel Heroes abgeschaltet werden. Diese Nachricht hat natürlich bei den verbliebenen Fans auf dem PC und den Konsolen für reichlich Frust gesorgt. Vor allem bei jenen, die in der Vergangenheit Geld für Marvel Heroes ausgegeben haben.

Alles zu Marvel Heroes Omega

Denn einige der Superhelden sind für Free2Play-Spieler gesperrt. Sie können einzeln für knapp fünf Euro oder in größeren Packs für 20 Euro erworben werden. Viele User haben ihren Helden-Pool in Marvel Heroes erweitert und wollen nun eine Rückzahlung, nachdem die Ankündigung zur Abschaltung bekannt wurde. Die Entwickler haben indessen angekündigt, dass alle Ingame-Käufe schon vor der eigentlichen Abschaltung und schnellstmöglich aus dem Spiel entfernt werden.

Die Chancen auf eine Rückzahlung stehen allerdings schlecht. Wie die Seite Kotaku berichtet, steht in einer Klausel der Lizenzvereinbarungen sinngemäß, dass jegliche Inhalte jederzeit entfernt oder abgeschaltet werden können und die Entwickler den Spielern keine Ausgleiche liefern müssen. Darunter fällt auch die Abschaltung des kompletten Spiels. Ob es in manchen Fällen zu Ausnahmen kommt, werden die kommenden Wochen zeigen.

* gesponsorter Link