Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds - Schöne Strafe für erzwungenen Verbindungsabbruch

Steven Drewers

Wie schafft man es eine Niederlage nicht angerechnet zu bekommen? Vorausgesetzt man spielt online: Stecker ziehen. In anderen Spielen funktioniert so etwas überhaupt nicht, in Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds ist man jedoch erst jetzt auf die Problematik aufmerksam geworden.

Capcom hat sich jedoch etwas ganz besonderes einfallen lassen. Statt solchen Spielern einfach eine Niederlage anzurechnen, wird ab sofort das Verbindungs-Verhalten aller Spieler registriert. Diejenigen, bei denen desöfteren mal die Verbindung während eines Matches abbricht, können sich freuen.

In Marvel vs. Capcom werden die fiesen Fast-Cheater kurzerhand mit anderen Stecker-Ziehern zusammengebracht. Dann heißt es nur noch: Wer zieht zuerst?

Das Schöne ist, dass niemand gebrandmarkt wird. Eine schöne Idee seitens Capcom um unfaire Spieler in Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds stillschweigend zu bestrafen. Da können sich andere eine Scheibe abschneiden.

Quelle: gamesradar

Weitere Themen: Two Worlds, Capcom

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz