Mass Effect 3: Extended Cut wird nicht jeden zufriedenstellen

von

Morgen erscheint der Extended Cut zu Mass Effect 3 für PC und Xbox 360 und Fans des Rollenspiels bekommen endlich das lang ersehnte überarbeitete Ende. Doch die zusätzlichen Szenen werden natürlich nicht allen gefallen.

Mass Effect 3: Extended Cut wird nicht jeden zufriedenstellen

Casey Hudson sprach in einem Podcast über die Veröffentlichung des Extended Cuts. Hier hat man sich zwar das Feedback der Fans zu Herzen genommen, alle Wünsche konnten logischerweise aber nicht berücksichtigt werden. Ohnehin erwartet Hudson, dass einige Fans aufgrund falscher Vorstellungen enttäuscht werden könnten.

“Wir haben den Extended Cut nicht gemacht, um alle glücklich zu machen”, so der Producer von Mass Effect 3 (). “Es gab Leute, die einfach das ganze Konzept der Enden abgelehnt haben und gefordert haben, dass wir komplett von vorne anfangen und alles neu machen. Und das können wir nicht machen, weil es nicht unsere Story wäre und wir nicht wüssten, wie wir sie schreiben sollten.”

Die von einigen Fans ausgearbeiteten alternativen Enden begrüßt man bei Bioware hingegen. Hudson meint so, dass die Storywriter das zusätzliche Feedback gerne entgegennehmen.

“Wenn die Dinge wirklich konstruktiv sind, selbst wenn es kritisch ist, bedeutet es viel für uns, denn alle die Leute hier arbeiten, weil sie eine Leidenschaft für Spiele haben. Sie sind leidenschaftlich wenn es darum geht, ein wirklich tolles Spielerlebnis zu erstellen. Wenn sie also konstruktive Kritik und Feedback bekommen, sind sie sehr begeistert.”

Der Mass Effect 3 Extended Cut erscheint am Dienstag kostenlos für PC und Xbox 360, der Termin für den PS3 Release steht noch nicht fest.

Via: OXM

Extended Cut

Weitere Themen: Mass Effect 3 Demo, BioWare


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz