Max Payne 3: Rockstar ändert DLC Plan

Rockstar Games hat sich nach dem Release von Max Payne 3 dazu entschlossen, seinen DLC Plan etwas umzustellen. Anstatt noch fünf weitere Packs zu veröffentlichen, wird es nun nur noch drei Zusatzinhalte geben.

Max Payne 3: Rockstar ändert DLC Plan

Anfang Juli erschien mit Local Justice bereits der erste DLC zu Max Payne 3 für die Konsolen und auch in Zukunft wird es für Fans des Third-Person Shooters eine Menge neuen Content geben. Diesen Monat liefert das kostenlose Disorganized Crime Pack eine neue Map für den Mutliplayer-Modus, im September und Oktober kommen dann die verbleibenden kostenpflichtigen DLCs.

Nächsten Monat erscheint so das Hostage Negotiation Map Pack, im Oktober folgen das Painful Memories Map Pack und das Deathmatch Made In Heaven Mode Pack für jeweils 900 Microsoft Points. Die ursprünglich angekündigten Zusatzinhalte “New York Minute” und “Trickle Down Economics” wurden gestrichen und in die verbleibenden drei DLCs integriert.

PC-Nutzer kommen natürlich ebenfalls in den Genuss der neuen Inhalte und auch der Local Justice DLC wird am 9. August endlich für die PC-Version von Max Payne 3 () erscheinen. Der Rockstar Pass garantiert euch übrigens weiterhin den Zugang zu allen DLCs.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Max Payne 3 Demo, Rockstar Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz