Medal of Honor – Warfighter: Der Tod des Franchises?

von

Im Vergleich zu Battlefield 3 schnitt schon das 2010 veröffentlichte Medal of Honor nicht wirklich gut ab und bei Medal of Honor: Warfighter sieht es noch schlechter aus. So schlecht, dass manche bereits das Ende des Franchises befürchten.

Medal of Honor – Warfighter: Der Tod des Franchises?

Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter gehört zu diesen Leute. Publisher Electronic Arts gab bereits zu, dass nicht nur die Verkaufszahlen von Medal of Honor: Warfighter enttäuschend sind, auch die Review-Scores sind geradezu katastrophal – dabei hatte man eigentlich Besserung gelobt.

“Mit einer Durchschnittswertung von nur 50% wird das Spiel die Umsatzerwartungen wahrscheinlich um mehr als 100 Millionen Dollar verfehlen”, so Pachter. Die schlechten Verkaufszahlen würden zudem auch dem Post-Launch DLC Geschäft deutlich schaden.

Während Pachter dem NBA Franchise nach der Einstellung von NBA Live 13 noch eine weitere Chance gibt, ist er bei “Medal of Honor” skeptisch. “Es könnte zu spät für die Medal of Honor Marke sein, da eine Wertung so niedrig wie diese fatal sein kann”, so der Analyst weiter.

“Warfighters Review Scores haben möglicherweise die Chance auf Sequels im bedeutenden First-Person Shooter Segment zerstört. Wir denken, dass die schlechten Reviews EAs und Medal of Honors Ruf schaden werden und glauben, dass EA zumindest einen kleinen Teil der Spieler vergrämt hat.”

EA wird es daher in absehbarer Zeit wohl nicht schaffen, die Ego-Shooter Krone von Activision zu übernehmen. Hoffentlich wird Battlefield 4 im nächsten Jahr wieder etwas erfolgreicher abschneiden.

Via: GI.biz

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: gamescom 2014: Das müsst ihr wissen – Tickets, Wildcards, Spiele und Termin, Electronic Arts


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz