Shooter - Medal of Honor Afghanistan

Leserbeitrag
5

HUA! Und Herzlich Willkommen zu einem Artikel über den wohl am naheliegendsten Ego-Shooter des echten Krieges. Die Zeiten des 2. Weltkrieges haben ein Ende, denn diesmal ist Medal of Honor ganz nah am Geschehen der heutigen Zeit.

 

Singleplayer

Es ist Nacht, man befindet sich mit zwei seiner Kammeraden in einem Transporthubschrauber der Klasse CH-47 Chinhook. Alles ist ruhig, der Plan wird durchgesprochen und man ist zum Absprung bereit, doch dann: Ein RPG-Geschoss trifft den Transporthubschrauber, nun heißt es handeln, ein Sprung aus dem Hubschrauber, dem eine unsanfte Landung im Schnee folgt ? man stellt sich schon auf eine große Schiesserein ein ? es folgt jedoch nur schwarzer Bildschirm und man wird sechs Monate zurück versetzt. Dies ist der Anfang vom neuen Medal of Honor: Afghanistan. Die nächsten Missionen erscheinen zunächst eher langweilend und ermüdend, doch sobald Ihr euch im 1/75th Ranger Regiment befindet, taucht man richtig in den Afghanischen Kriegsalltag ein. Mörser Granaten und Gewehrgeschosse Knallen einem um die Ohren. ?Wobei Ich auch schon bei einer guten Überleitung bin?: In Medal of Honor Afghanistan spielt Ihr nicht in einem, nicht in zwei, nein, sondern in drei verschiedenen Einheiten die unter dem Namen Tier-1 stehen. Dies wurde sehr gut umgesetzt, so wird es nicht eintönig und man bekommt verschiedene Ansichtsweisen des Krieges zu sehen und natürlich zu spielen.

Folgende Einheiten werden einem nahe gebracht: Die ?AFO Neptune?, diese Einheit wurde besonders für See, Luft und Land ausgebildet. In diesem Regiment spielt Ihr ?Rabbit?. Dann gibt es noch das ?Wolfpack?, Sie werden bei geheimen Aufklärungen eingesetzt, dort seid Ihr ?Deuce?. Zu guter Letzt gibt es noch das wie oben schon besagte 1/75th Ranger Regiment (HUA!), hier hört man auf den Namen ?Adams?. So kommt Abwechslung rein und es ist für jeden etwas dabei.

Die eingespielte Musik in bestimmten Situationen lässt euch nochmals mehr in das Geschehen hineinversetzen und einen sagen wir: “Kleinen Schauer über den Rücken laufen“. Etwas schade ist, dass im gesamten Spiel keine Panzer oder ähnliches zu bedienen sind, man fliegt in einem Apache, jedoch wird einem dort nur das schießen überlassen, der Vogel fliegt selbst. Doch genau das gibt MOH einen eigenen Touch und hebt sich von anderen Kriegs-Shootern ab.

Singleplayer: Tier-1

Sobald Ihr mit den Kampagnen aus dem Singleplayer fertig seid, euch die Stufe ?Schwer? eher ein grinsen auf die Lippen gezaubert hat und Ihr den Singleplayer einarmig erledigt habt, allerdings keine Lust auf den Multiplayer habt, dann gibt es da noch ein kleines Schmankerl für euch: Den Tier-1 Modus. Der Tier-1 Modus ist der allerschwerste des ganzen Spiels und das unter besonderen Voraussetzungen. Dort wird auf Zeit gespielt, ohne Fadenkreuz, mit höherem Trefferschaden und geringerem Munitionsvorrat. Sobald man auf Tier-1 den Löffel abgibt, geht die komplette Mission von vorne los. Dieser Teil ist nur über das Internet zu spielen.

 

Multiplayer

Der Multiplayer bietet die altbekannten Spielszenen (wie sie  z.B. aus anderen Shootern bekannt sind): Den Alleingang, den Team-Fight, Capture the Flag oder Kisten beschützen. Auch schon irgendwo gesehen hat man, dass nach einem dreier Kill z.B ein Mörserschlag gerufen werden kann. Trotz dieser schon aus ähnlichen Spielen bekannten Features ist zu sagen, dass der neue Medal of Honor Teil seinen ganz eigenen Charme hat und diesen eindeutig unter Beweis stellt.

Sound

Für den Sound gibt es eigentlich nur einen Ausdruck: BOMBASTISCH! Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Geräuschkulisse ist derartig gut dargestellt, dass es einem das Gefühl gibt als sitze man mit seinem Sofa direkt auf dem Schlachtfeld und steuere von dort aus seinen Spieler.

 

Steuerung

Die Steuerung ist schnell gebändigt und dürfte sogar für unerfahrene Spieler kein Problem sein. Jedoch die Steuerung des MTV?s im Singleplayer ist sehr gewöhnungsbedürftig. Den Stick nur einen Tick zu weit in die gewünschte Richtung gedrückt und schon werden die Felsen geknutscht. Dies nervt nach einiger Zeit, die Fahrt mit dem MTV ist allerdings nicht allzu lang.

Weitere Themen: Huawei Honor, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz