Medal of Honor - Überblick zum großen Call of Duty-Konkurrenten

commander@giga
5

(Jens) Nachdem wir uns am Sonntag bereits ausführlich mit Call of Duty: Black Ops beschäftigt haben, nehmen wir uns heute den direkten Konkurrenten aus dem Hause Electronic Arts zur Brust: Medal of Honor. Mit dem mittlerweile elften Spiel für die stationären Systeme möchte die Serie einen kompletten Neustart wagen. Ob das gelingen wird?

Medal of Honor - Überblick zum großen Call of Duty-Konkurrenten

Worum geht es eigentlich?

Es war kaum zu fassen, als EA ankündigte, dass das neue Medal of Honor nicht im zweiten Weltkrieg spielen würde, sondern ein modernes Setting nutzt. Lange Jahre wurde das Franchise nur müde belächelt. Der Grund: Call of Duty hat es immer besser gemacht. Das ist aber auch kein Wunder gewesen, schließlich haben viele Entwickler der ersten Medal of Honor-Teile später mit Infinity Ward ihr eigenes Studio gegründet und fortan den Konkurrenten entwickelt.

Mit Medal of Honor: Airborne versank die Reihe dann endgültig im Mittelfeld. Nun soll der neue Teil alles wieder ins Lot bringen und mit einem modernen Kriegs-Szenario Call of Duty ordentlich den Marsch blasen. Als Soldat der US-Armee werdet ihr nach Afghanistan geschickt, um dort gegen die Taliban, die Al Quaida und aber auch Tschetschenen zu kämpfen. EA setzt dabei vor allem auf eines: Authentizität. Es scheint fast so, als wolle das Unternehmen eine Dokumentation über die aktuellen Geschehnisse im nahen Osten machen – nur halt zum selber spielen, mit einer fiktiven Handlung und nicht ganz frei von Patriotismus. Jedenfalls möchte man mit einer noch nie dagewesenen Detailverliebtheit glänzen und gleichzeitig aber auch ein wahres Effekt-Feuerwerk abschießen und sich somit Call of Duty direkt mit einem Stopp-Schild in der Hand in den Weg stellen.

Ähnlich wie in CoD werdet ihr auch in Medal of Honor nicht nur einen einzigen Charakter steuern. So werdet ihr zum einen in die Kluft eines Army-Rangers schlüpfen, mit dem es ordentlich action-lastig werden dürfte. Auf der anderen Seite spielt ihr aber auch ein Mitglied der sogenannten “Tier 1″-Spezialeinheit, mit der man sich eher auf spannende Schleicheinsätze begeben wird. Insgesamt verteilt sich die Kampagne auf vier Charaktere, mit denen ihr euch durch eine Reihe an Missionen kämpft.

Weitere Themen: Huawei Honor, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz