So weit ist es also gekommen: Ein gerade mal drei Jahre alter PC- und Konsolen-Hit kann inzwischen auf Android TV gespielt werden – na gut, nicht auf jedem Android TV, sondern exklusiv auf Nvidias Shield TV mit dem Tegra X1-Prozessor. Wir haben den 4 GB großen Download angeworfen und sind auf der Set-Top-Box auf „Schnetzeljagd“ gegangen.

Metal Gear Rising: Revengeance auf dem Shield TV
595 Aufrufe
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Das ist nicht Metal Gear Solid, das ist nicht Stealth: Wer unter Metal Gear Rising: Revengeance aufgrund der Namensverwandschaft zu den ikonischen Abenteuern von Snake und Big Boss ein Schleichspiel erwartet, muss komplett umdenken – Revengeance ist ein actiongeladener Schnetzeltitel, in dem ihr die Steuerung Ninja-Cyborg Raiden (nicht zu verwechseln mit dem Donnergott Rayden aus der Mortal-Kombat-Serie) übernehmt und eigentlich nie schleicht. Im Review der Konsolen-Version aus dem Jahr 2013 vergaben die Kollegen von GIGA GAMES immerhin 89 Prozent.

Was Revengeance also spielerisch bietet und wen der Titel anspricht, wollen wir an dieser Stelle nicht erneut klären, sondern viel mehr eruieren, wie gut die Portierung von der Konsole respektive der PC-Version auf Nvidias Set-Top-Box mit Android TV gelungen ist. Wie im Video erwähnt stört die recht niedrige und vor allem inkonsistente Framerate und irritiert die niedrige Auflösung von nur 720p – das Tegra X1-SoC im Shield TV sollte eigentlich zu mehr in der Lage sein. Gut möglich allerdings, dass aufgrund des Alters des Codes nicht mehr herauszuholen war. Leider ist das nicht nur theoretisches Meckern, denn ein leichtes Ruckeln ab und an kann der Titel auf dem Shield TV nicht verbergen.

Grundsätzlich spielbar ist Revengeance deswegen dennoch und vor allem sorgt die Tatsache, dass dieser Konsolen-Kracher überhaupt auf die „kleine“ Android TV-Box portiert wurde, für breites Grinsen in unseren Geek-Gesichtern. Nach Half-Life 2 und Portal ein weiterer Top-Titel also, der unter Android läuft und damit ein gutes Zeichen dafür, dass Nvidia dieses Feld weiter beackern wird.

Wer also auf diese Art von Action-Spiel steht, Revengeance seinerzeit auf den Konsolen ausgelassen hat und ein Shield TV besitzt, der hat nun eine gute Gelegenheit, Raidens Solo-Abenteuer nachzuholen – für derzeit 16,99 Euro dürfen Genre-Fans und Freunde kurzweiliger Action zuschlagen. Wenn der Titel ab Anfang Februar dann aber das Doppelte kostet, muss der Kauf freilich gut überlegt werden: Schließlich sprechen wir hier bei aller Begeisterung für die Portierung von einem 3 Jahre alten Spiel, das es für PS3 und Xbox 360 inzwischen für unter fünf Euro zu kaufen gibt …

Metal Gear Rising: Revengeance

* gesponsorter Link